Alle Artikel von svremagen

JSG Remagen zu Gast in Belgien

U13 erreicht Platz 3 beim internationalen Vergleich mit 22 Teams

Für das Turnier mit Mannschaften aus Frankreich, den Niederlanden, Belgien, Dänemark und Deutschland reiste die U13 der JSG Remagen mit Eltern, Geschwistern, Großeltern und Freunden am Pfingstwochenende an die belgische Nordseeküste nach Ostende. Neben den fußballerischen Aufgaben sollte auch die internationale Begegnung und Bildung eine wichtige Rolle spielen. Der vorpfingstliche Verkehrsinfarkt auf dem Autobahnring rund um Brüssel ermöglichte den Teilnehmern dann auch direkt eine Bildungsfahrt im Schritttempo durch die belgische Hauptstadt, vorbei an Europäischer Kommission und Atomium.

Endlich angekommen ging es am Samstagmorgen auf das Sportgelände „de Schorre“. Die riesige Anlage mit mehr als 20 Rasen- und Kunstrasenplätzen sollte für zwei Tage der Austragungsort der Spiele sein. Neben den U13-Teams sorgten auch die gleichzeitig stattfindenden U15-, U17- und U19- Turniere für ein buntes, aber stets bestens organisiertes Treiben. In der Vorrunde spielte das Team der Trainer Ingo Schällhammer und Roman Kötter gegen 3 niederländische Teams. Mit zwei Siegen und einem Unentschieden gelang recht souverän der Gruppensieg und damit der Einzug in die Endrunde der besten acht Teams am nächsten Tag.

Am Samstagabend stand Georg Fliss, der die Reise für das U13-Team organisiert hatte, vor der beinahe unlösbaren Aufgabe, eine Lokation zu finden, in der alle gemeinsam das DFB-Pokalfinale schauen konnten. Aber auch das gelang ihm und so klang der Abend in einer fast vollständig gekaperten Kneipe am Hafen von Ostende bei Rippchen, Fritten und Fußball auf großer Leinwand aus.

Einigermaßen ausgeschlafen traf man am Sonntagmorgen auf den französischen Vertreter ES 16-1 und sicherte sich mit einem klaren 3:0 den Einzug ins Halbfinale. Der niederländische Club SV Diemen stoppte dann leider die Serie der Remagener. Mit einem knappen 1:2 unterlag man im Halbfinale. Für einen positiven Turnierabschluss sorgte jedoch im Spiel um Platz 3, gegen das dänische Team Solrod FC, ein 2:0 Sieg. Die tolle Teamleistung wurde anschließend bei der Siegerehrung auf der großen Turnierbühne laut und stimmungsvoll gefeiert.

Der Pfingstmontag diente der Rückreise und erschöpft aber glücklich kam die 58-köpfige Reisegruppe am Nachmittag wieder wohlbehalten in Remagen an.

Fazit: Einer Saison voller Höhepunkte wurde mit diesem internationalen Turnier noch ein weiteres einmaliges Erlebnis hinzugefügt. Die gemeinsame Reise, die lustigen Abende und die sportlichen Erfolge werden Spielern und Familien ganz sicher in sehr guter Erinnerung bleiben. Bebilderte Eindrücke und kurze Videos von der Reise gibt es unter fb.me/jsgremagen

Vom 15.06. bis zum 17.06.2018 trägt der SV Remagen 1919 e.V. die bereits 8. Auflage des Konrad-Zuse- Junioren-Fussball-Cups im Stadion Goldene Meile aus.  In Erinnerung und Anerkennung an Konrad Zuse, den Erfinder des ersten vollautomatischen, programm-gesteuerten Rechners, wird in Verbindung mit der Kurt-Pauli-Stiftung, zugleich Hauptsponsor unseres Turniers, der Konrad-Zuse-Cup 2018 ausgespielt.

Es werden im Stadion Goldene Meile in Remagen mehr als 1000 Jugendspieler aus Nah und Fern in Sachen Fussball erwartet. Von den C-Junioren bis zu den G-Junioren („Bambinis“) warten an den drei Tagen nach hoffentlich spannenden Wettkämpfen aber nicht nur auf die siegreichen Teams stattliche Wanderpokale, sondern jede teilnehmende Mannschaft wird für ihr Kommen mit einer tollen Trophäe belohnt. Desweiteren werden die besten Torhüter und die torhungrigste Mannschaft ausgezeichnet.

Den Anfang am 15.06.2018 machen am frühen Freitagabend die C-Junioren, bei denen insgesamt 12 Teams am Start sein werden.

Am Samstagmorgen, 16.06. 2018 werden die D-Junioren mit insgesamt 12 teilnehmenden Teams ins Turniergeschehen eingreifen, bevor am Nachmittag die E-Junioren mit 16 Teilnehmern den Turniertag beenden werden.

Der Sonntag 17.06.2018 steht dann im Zeichen der jüngsten Jahrgänge. Hier werden zunächst ab 10 Uhr die F Junioren dem Ball hinterherjagen (20 Teams), ehe dann ab 14:30 Uhr das Turnier der G-Junioren/Bambinis den Schlusspunkt des Wochenendes mit ebenfalls 20 Mannschaften bildet.

Bei den D und E Junioren werden aus der französischen Partnerstadt Remagens                     „Maisons Lafitte“ 2 Teams teilnehmen, die Jungs aus Frankreich und Ihr Trainer- und Betreuerstab werden bereits freitags den 15.06. anreisen und bis Sonntag den 17.06.2018 in Remagen verweilen.

Neben dem Fußball wird an allen Tagen einiges an Attraktionen rund um den Fußball geboten und eine große Tombola wartet mit vielen Gewinnen auf die Besucher. Natürlich wird für das leibliche Wohl an allen Tagen bestens gesorgt sein.

Wir freuen uns mit allen Turnierteilnehmer und Besuchern auf tolle Turniertage.

Das vorläufige Teilnehmerfeld:

C Junioren: JSG Rheinbrohl, SG Landskrone Heimersheim, JSG Vulkaneifel Ettringen, FC Arzheim, BSC Union Solingen, JSG Beuel I + II, JSG Remagen I + II, 1 freier Startplatz

D Junioren: Eintracht Glas Chemie Wirges, JSG Westum, F.C. Maisons Laffitte (Frankreich), SV Union Rösrath, JFC Brüser Berg, VFR Limburg, JFV Siebengebirge, SG Rosenhöhe, FC Germania Zündorf, JSG Remagen I + II, 1 freier Startplatz

E Junioren: JSG Ahrtal Ahrbrück, JSG Puderbach, 1. FC Ringsdorf Godesberg, FV Rübenach, F.C. Maisons Laffitte ( Frankreich ), JSG Vulkaneifel Kottenheim, BSC Unkelbach, TUS Elsenroth,  Spfr. Troisdorf, SG 99 Andernach, JSG Remagen I+II, 4 freie Startplätze 

F Junioren: SC Rhein-Ahr Sinzig I + II, TUS Hausen, SG Landskrone Heimersheim I, SV Niederbachem, 1 FC Ringsdorff Godesberg, JSG Remagen I + II, 11 freie Startplatz

G Junioren/Bambini: SG Landskrone Heimersheim, SC Rhein- Ahr Sinzig, 1. FC Ringsdorff Godesberg I + II, SV Niederbachem, SV Kripp, SV Remagen I + II  12 freie Startplätze

Erfolgreiche Teilnahme am Maisons Laffitte CUP der C1 Junioren der JSG Remagen

Die C1 Junioren der JSG Remagen reisten vom 09.05. bis zum 12.05.2015 mit insgesamt 26 Personen, bestehend aus Spielern, Trainer und Eltern zu einem C-Junioren-Fußballturnier nach „Maisons Laffitte“ (Frankreich) und folgten damit einer Einladung der Partnerstadt Remagens, am Maisons Laffitte Cup in dem wunderschönen Pariser Vorort teilzunehmen.

Nach der Ankunft am späten Mittwochabend stand die direkte Vorbereitung für den nächsten Tag auf dem Programm, denn das Turnier startete bereits um 9:00 Uhr und die Jungs aus Remagen sollten als Gast mit der weitesten Anreise auch direkt das Eröffnungsspiel bestreiten.

Ausgeschlafen und gut gestärkt (man übernachte im Ibis Hotel von Maisons Laffitte) hieß es Sachen packen und ab auf das Sportgelände des FC Maisons Laffitte.

Das Turnier war mit insgesamt 15 Mannschaften aus der französischen Regionalliga und Sonderligen bestückt. Im ersten Spiel bekamen es die Remagener Jungs mit dem Gastgeber zu tun, man gewann am Ende hochverdient mit 2:0. Im weiteren Turnierverlauf konnten die Remagener insgesamt zwei Siege und drei Unentschieden für sich verbuchen, was am Ende den Einzug ins Halbfinale bedeutete.

Dort bekam man es mit einem Regionalligateam aus der französischen Liga zu tun. Chancenlos verlor man die Begegnung mit 4:0 und durfte somit im kleinen Finale um Platz 3 spielen. Diese Partie konnten die Remagener dann wieder erfolgreich gestalten und man gewann durch ein Tor von Ismail El Mazani mit 1:0 und sicherte sich somit den 3. Platz. Ein toller Erfolg, wenn man die lange Anreise und die damit verbundenen Strapazen berücksichtigt. Am Abend folgte man dann der Einladung zum gemeinsamen Abendessen, welches vom Football Club, Bürgermeisteramt und Partnerschaftsverein von Maisons Laffitte organisiert wurde. Natürlich hatten die Jungs aus Remagen Gastgeschenke und eine kleine Dankesrede im Gepäck (natürlich in perfektem französisch). Im Anschluss hieran ließ man dann den Tag in gemütlicher Runde ausklingen.

c1 in Frankreich

Am Freitag stand dann die Besichtigung der Hauptstadt Paris auf dem Tagesprogramm.

Man schaute sich die Pariser Innenstadt, nebst Sacre Coeur, Arc de Triomphe, Eifelturm und den Garten Louis Vuitton an, ehe man den schönen Tag mit einem gemeinsames Abendessen beendete.

c1 eifelturm

C Junioren der JSG Remagen am Eifelturm

c1 rathaus

 vor dem Rathaus in Maisons Laffitte

Die Heimreise am Samstag führte dann nicht direkt von Maisons Laffite nach Remagen, sondern ins Salmtal, wo die Jungs aus Remagen das vorletzte Meisterschaftsspiel der C- Junioren-Rheinlandliga gegen die dortige Mannschaft des SV Salmrohr austragen mussten.

Man verlor das Spiel leider trotz zwischenzeitlicher 2:0-Führung sehr unglücklich gegen den favorisierten Gastgeber mit 2:3, aber alle waren sich einig, dass mehr drin gewesen wäre, hätte man seine Chancen besser genutzt. So stand unterm Strich eine der besten Saisonleistungen der Remagener C1, wie sich die mitgereisten Eltern und alle die, die extra ins Salmtal nachgekommen waren, einig waren.

Nach dem langen und ereignisreichen Wochenende bleibt festzuhalten, dass es eine tolle Tour nach Maisons Laffitte war, die den Teamgeist weiter stärken wird und bereits als gelungene Vorbereitung auf die kommende B-Jugendspielzeit gewertet werden kann.

SVR II – SC Niederzissen 11:0 (6:0)

Erfolgreiche Revanche für das 2:2-Unentschieden aus dem Hinspiel nahm die 2. Mannschaft im letzten Heimspiel dieser Saison. Mit einem auch in dieser Höhe verdienten 11:0-Sieg wurden die Gäste auf die Heimreise geschickt. Die Treffer erzielten Mehmet Zengin (4), Milkan Sargin (2), Lokman Ünal (2) sowie Fabian Bücklers, Süleyman Topal und Gökhan Sargin.

 

SVR – FC Plaidt 0:2 (0:2)

Bereits nach neun Spielminuten war die Entscheidung in der Begegnung gegen Plaidt gefallen. Zunächst nutzten die Gäste einen Fehler im Remagener Spielaufbau eiskalt aus und erzielten in der 5. Minute mit einem platzierten Distanzschuss das 1:0. Nur vier Minuten später entschied der Schiedsrichter dann nach einem Handspiel, welches jedoch – auch nach Aussage der Gäste – deutlich außerhalb des Strafraums stattfand, fälschlicherweise auf Elfmeter, der zum 2:0 genutzt wurde. In der verbleibenden Spielzeit gab es dann bei strömendem Regen zwar auf beiden Seiten das Bemühen, weitere Treffer zu erzielen bzw. den Anschluss herzustellen, allerdings fehlte den Aktionen die letzte Konsequenz, so dass es beim 2:0-Sieg des FC Plaidt blieb.

Zwei Partien standen vergangene Woche auf dem Programm der B1 von Trainergespann Göttlicher/Koep.

Am Mittwochabend (09. Mai) gastierten die B1-Junioren zunächst beim TuS Hausen. Nach den zuletzt überzeugenden Auftritten der Kombinierten der Stadt Remagen, wollte man auch auf dem Hybridrasen in Hausen dreifach punkten. Bereits in den Anfangsminuten dominierten die Remagener das Spielgeschehen und kamen zu zahlreichen Einschussmöglichkeiten. Daniel Silva Mota eröffnete in der 8. Minute den Torreigen für die Gäste, die ihre Überlegenheit nun auch in Toren ausdrückten. Mathis Bender, Jolly Obasuyi Moses und Rodion Sieben erhöhten bis zum Seitenwechsel auf 4:0 und brachten ihre Farben somit frühzeitig auf die Siegerstraße. Die Gastgeber fanden nur selten eine Lücke in der Remagener Abwehrreihe, die anfangs Probleme mit dem ungewohnten Geläuf hatte, sich aber von Minute zu Minute steigerte.

Auch im zweiten Durchgang boten die Gäste eine souveräne Vorstellung und konnten am Ende einen verdienten 9:0-Erfolg feiern. Mathis Bender sowie die Doppelpacker Daniel Silva Mota und Mustafa Ghazale trafen im zweiten Spielabschnitt für die Kombinierten aus der Römerstadt. Neben den Torschützen war es vor allem Sascha Henninger, der sich als vierfacher Vorlagengeber auszeichnen konnte.

Am Samstagmittag (12. Mai) ging es dann zum Nachholspiel zur JSG Adenau. Die Gäste dominierten von Beginn an das Spielgeschehen und feierten in einer einseitigen Partie einen 19:0-Kantersieg. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten dauerte es bis zur 9. Minute, ehe Mustafa Ghazale die Torparty für die Kombinierten der Stadt Remagen eröffnete. Die zahlreich mitgereisten Zuschauer der Gäste sahen nun Treffer im 5-Minutentakt. Bis zum Seitenwechsel trafen die Remagener sieben Mal und konnten auch im zweiten Durchgang noch zwölf weitere Treffer bejubeln.

Insgesamt konnten sich mit Daniel Silva Mota (4), Erik Müller (3), Mathis Bender (3), Mustafa Ghazale (2), Jolly Obasuyi Moses (2), Rodion Sieben (2), Florian Palm, Alex Prabucki und Sascha Henninger neun Spieler in die Torschützenliste eintragen.

Bereits am heutigen Mittwochabend gibt es ein Wiedersehen mit der JSG Adenau.

Fast 40 Mitglieder waren der Einladung des Vorstandes zur diesjährigen Mitgliederversammlung gefolgt und fanden sich am vergangenen Freitag im Vereinsheim am Sportplatz ein. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Peter Filla standen zunächst die Ehrungen langjähriger Vereinsmitglieder auf der Tagesordnung. So wurden Micki Bey und Thomas Schuster für jeweils 25 Jahre und Willi Becker für sage und schreibe 60 Jahre (!) mit einer Urkunde, einem Weinpräsent und einem Gutschein „Remagen mag ich“ für ihre außergewöhnliche Vereinstreue bedacht.

DPVO9212

Anschließend folgten die Berichte des Vorstands, der beiden Seniorenmannschaften, der Alten Herren und der Jugendabteilung, ehe Norman Tischendorf mit seinen Ausführungen zu den gesunden Finanzen des Vereins den Berichtsteil abrundete. Nachdem Kassenprüfer Martin Beck eine jederzeit korrekte und transparente Buchführung bescheinigte, wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Anschließend gab es eine sehr lebhafte und mitunter kontrovers geführte Diskussion zu den vorgetragenen Berichten, ehe die Versammlung im letzten TOP den vom Vorstand vorgeschlagenen (überwiegend redaktionellen) Satzungsänderungen einstimmig zustimmte. Um 22:20 Uhr beendete Peter Filla in seiner Funktion als 1. Vorsitzender die Mitgliederversammlung.

 

 

C- Junioren-Rheinlandliga: JSG Wittlich – JSG Oberwinter 4:1 (1:1)

Die C-Junioren der JSG Remagen gastierten am vergangenen Samstag beim Tabellenvierten JSG Wittlich. Das Hinspiel wurde in letzter Sekunde äußerst unglücklich mit 2.3 verloren und so fuhr man guten Mutes an die Mosel, etwas Zählbares mitzunehmen.

Wittlich kam gut in die Partie und hatte bereits nach wenigen Sekunden die Chance zur Führung, doch Yannick Buchholz und ein Abwehrspieler konnten mit vereinten Kräften auf der Torlinie retten. In der 5. Spielminute war es dann doch soweit, bei einem platzierten Schuss von der Sechszehnmeterlinie war der Keeper der JSG geschlagen. Die Antwort der Gäste ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Bereits fünf Minuten später köpfte Marvin Henk eine präzise Flanke von Kapitän Altan Özdemir zum 1:1 Ausgleich ein. In der Folgezeit entwickelte sich ein verteiltes Spiel auf Augenhöhe, mit Torchancen auf beiden Seiten. Die JSG Remagen hätte sogar in Führung gehen können, doch einem Fallrückzieher-Treffer von Imer Ademi wurde aus Abseitsgründen die Anerkennung verweigert. So ging es mit einem Remis in die Halbzeitpause. Dort befanden sich die Gäste mental scheinbar auch noch, als die Partie längst schon wieder angepfiffen war. Die JSG Wittlich agierte nun mit aggressivem Forechecking und hatte damit schon nach kurzer Zeit Erfolg. Nach dem 1:2 war von der disziplinierten Abwehrarbeit aus der ersten Hälfte nichts mehr zu sehen. Die Hausherren überliefen die Gästeabwehr bei schnellen Kontern nach Belieben und erhöhten innerhalb weniger Minuten auf 4:1. Dabei wurden die Abwehrspieler und Torhüter Yannick Buchholz von Ihren Mannschaftskollegen ein ums andere Mal im Stich gelassen. Die JSG Wittlich ließ auch im weiteren Verlauf nicht locker und erarbeitete sich beste Torchancen quasi im Minutentakt. Da die Gäste auch nicht um weitere Schadensbegrenzung bemüht waren, verhinderten lediglich der überragende Yannick Buchholz und eine katastrophale Chancenverwertung der Heimmannschaft ein Debakel. Selbst ein zweistelliges Ergebnis lag durchaus im Bereich des Möglichen.

Unter dem Strich steht eine hochverdiente Niederlage, deren Ausmaß man in der Halbzeitpause kaum erahnen konnte.

Mit dieser Leistung, insbesondere bedingt durch das undisziplinierte Abwehrverhalten eines Großteils der Mannschaft, wird man es schwer haben, in den letzten drei Partien gegen die Spitzenteams aus Koblenz, Salmrohr und Trier Punkte zu ergattern.

 

SV Remagen – SV Rheinland Mayen 1:0 (0:0)

Mit einem schmeichelhaften Sieg endete die Begegnung unserer 1. Mannschaft. Als sich alle Beteiligten bereits auf ein torloses Unentschieden eingestellt hatten, verwandelte der scheidende Spielertrainer Tarik Mazih kurz vor dem Abpfiff einen Freistoß aus 16 m zum 1:0-Endstand. Während der Partie, die auf einem eher durchschnittlichen Niveau stattfand, hatten die Gäste die deutlich besseren Torchancen zu verzeichnen, scheiterten aber mehrfach am glänzend aufgelegten Ismail Sibari im Remagener Tor. So stand unterm Strich ein knapper und glücklicher Sieg, mit dem man die jüngste Erfolgsserie nunmehr auf vier Siege ausbauen konnte.

Es spielten: Ismail Sibari, Ilias Elasri (62. Wissam Zeineddine), Sebastian Gottschalk, Björn Güttes, Mario Müller, Alessandro Langone, Mustafa Apaydin, Mo El Amrani (57. Turgut Levent), Zakaria al Arroudi (70. Tarik Mazih), Turan Levent, Florian Schilling

SV Remagen II – SV Leimersdorf  8:0 (6:0)

Gut erholt von peinlichen Auswärtsniederlage beim Tabellenschlusslicht in Ahrbrück zeigte sich die 2. Mannschaft beim Heimspiel gegen die Gäste aus Leimersdorf. Den Grundstein für den auch in der Höhe verdienten Sieg legte das Team von Marcel Pax bereits in den ersten 45 Minuten. Hakan Akman (2), Lokman Ünal (3) und Mehmet Zengin sorgten für die klare 6:0-Pausenführung in der einseitigen Begegnung.

Nach dem Seitenwechsel ließen es die Spieler etwas ruhiger angehen, so dass nur noch zwei weitere Tore durch Mehmet Zengin und Christian Richter fielen, ehe der gute Schiedsrichter Raphael Busenkell die bedauernswerten Gäste mit dem Schlusspfiff erlöste.