Alle Artikel von svremagen

B- Junioren-Bezirksliga JSG RemagenKripp – JFV Zissen 3:0 (1:0)

Nach der schmerzlichen 0:3 Niederlage beim Aufstiegskonkurrenten Ahrweiler BC vor Wochenfrist, empfingen die Kombinierten der Stadt Remagen am vergangenen Samstag das Team vom abstiegsbedrohten JFV Zissen. Trainer Silas Reichlin nahm diverse Umstellungen vor und ließ zunächst einige Stammspieler auf der Bank.

So wollte auf beiden Seiten zunächst kein Spielfluss aufkommen , die Zuschauer sahen ein Spiel auf schwachem Bezirksliga-Niveau mit vielen Ballverlusten und ungenauem Passspiel.  Einzig Mathis Bender sorgte mit gekonnten Einzelaktionen für ein wenig Glanz, scheiterte jedoch mit der besten Chance am guten Zissener Torhüter. Passend zum Spiel entstand die 1:0 Führung der Hausherren unter tatkräftiger Mithilfe der gegnerischen Abwehr, Mittelstürmer Ermin Beshiri kam aus 12 Metern frei zum Schuss und vollstreckte sicher. Nur drei Minuten später wurde das vermeintliche 2:0 durch Marvin Henk aus unerfindlichen Gründen vom Schiedsrichter nicht anerkannt, sodass es mit der knappen Führung in die Kabinen ging.

Zissen

In der zweiten Hälfte konnte sich die JSG zunächst spielerisch steigern, folgerichtig entsprang das 2:0 einer schönen Kombination zwischen dem eingewechselten Mika Schlee und Mathis Bender, der dem Gästekeeper keine Chance ließ. Nur wenige Minuten später hatte David Clemens die Entscheidung auf dem Fuß, sein Abschluss war jedoch zu ungenau.

Im weiteren Verlauf schlichen sich wieder einige Unkonzentriertheiten in das Spiel der JSG und man konnte sich bei Torhüter Yannick Buchholtz bedanken, daß die Gäste nicht zum Anschlusstreffer kamen. Bei einer 3:1 Überzahlsituation scheiterten Zissen gleich mehrfach am glänzend reagierenden Keeper.

Dies sollte jedoch die einzige Gelegenheit für den JFV bleiben, Torjäger Mathis Bender zerstreute in der 71. Minute mit seinem 22. Saisontreffer zum 3:0 alle Zweifel am verdienten Sieg der Gastgeber.

Am nächsten Samstag ist man zu Gast beim Schlußlicht JSG Immendorf. Spielbeginn ist bereits um 13:00 Uhr.

JSG Remagen/Kripp – JSG Bendorf-Sayn 2:2 (0:1)

Gegen eine gut eingestellte und um den Klassenerhalt kämpfende JSG Bendorf-Sayn kam unsere U13 am Samstag nicht über ein Unentschieden hinaus.

Die Gäste gingen in Hälfte eins sogar durch einen Freistoß in Führung und damit auch in die Pause.

Nach taktischer Umstellung bei Kripp folgte prompt der Ausgleich in Hälfte zwei durch Sanih. Bendorf ließ nicht locker und nutzte einen nicht perfekt verteidigten langen Ball um seinerseits wieder die Führung herzustellen. Erneut war es Sanih, der mit einem trockenen Schuss aus ca. 15 Metern den guten gegnerische Keeper überwand und so ausglich. Auch dank des guten Torwarts, der ansonsten einige „unmögliche Dinger“ hielt, konnte Bendorf das Unentschieden über die Zeit retten und verdient einen Punkt mit nach Hause nehmen.

Trainer Ali Hbib äußerte sich im Anschluß an das Spiel nachdenklich: „Wo sind die Automatismen aus den letzten Spielen? Wir müssen es endlich schaffen auch gegen so tief stehende Mannschaften unser Spiel zu machen.“ Gelegenheit dazu gibt es in den beiden letzten Pflichtspielen der Saison gegen den FC Andernach und in Rübenach.

d1 gegen bendorf

Auf dem Foto: Der Torwart von Bendorf-Sayn rettete seinem Team den Punktgewinn

Foto: Tobias Jenatschek

JSG Remagen/Kripp – FC Bitburg 0:0

Beim Blick auf die Tabelle scheint ein Unentschieden gegen den Fünften der Rheinlandliga ein gutes Ergebnis. Betrachtet man rückblickend den Spielverlauf, wäre wieder einmal mehr drin gewesen. Jedoch sollte es auch am Samstagmittag im heimischen Stadion in Remagen wieder einmal nicht gelingen, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen.

Dank der Rückkehr des Abwehrchefs und Kapitäns stabilisierte sich die Defensive der Remagener im Vergleich zum letzten Spiel in Koblenz, als es noch vier Gegentore gab. Das Ergebnis der guten Abwehrarbeit war, dass Bitburg zu keiner einzigen Torchance kam.

Ein Punkt fehlt auf einen der rettenden Nichtabstiegsplätze. In den verbleibenden zwei Spielen, gegen das Tabellenschlußlicht EGC Wirges II und den verlustpunktfreien Spitzenreiter Sportfreunde Eisbachtal, kann man sicherlich noch wichtige Punkte holen. Für den direkten Klassenerhalt wäre auch noch eine günstige Ergebniskonstellation in den Spielen der Mitbewerber erforderlich. Bleibt man auf dem aktuellen viertletzten Tabellenplatz, kann die Rheinlandliga nur über eine Relegation zurückerobert werden.

konrad

Kicken wie die Profis: Die D-Junioren der JSG Remagen auf den Spuren von Boateng und Brandt

In diesem Jahr feiert eines der deutschlandweit größten und renommiertesten Jugendfußballturniere, das Volkswagen Junior Masters, sein 20. Jubiläum. 2019 werden auch die D-Junioren (U13) der JSG Remagen teilnehmen und versuchen sich für die Endrunde des Turniers zu qualifizieren. Am Sonntag, den 19. Mai 2019 ab 10 Uhr, werden die jungen Fußballer auf dem Sportgelände des SuS Kaiserau (Jahnstr. 1, 59174 Kamen) gegen andere Mannschaften aus ganz West-Deutschland antreten.

In den vergangenen Jahren konnten bei den Jungen unter anderem die Juniorenmannschaften von Schalke 04, Hertha BSC und Werder Bremen das Volkswagen Junior Masters gewinnen. Auch heutige Profis, wie die Bender Zwillinge, Jerome Boateng, Emre Can und Julian Brandt waren schon unter den Teilnehmern.

JI8A1521-2

Insgesamt finden im Rahmen des Volkswagen Junior Masters deutschlandweit fünf Qualifikationsturniere statt. Die beiden Finalisten jedes Turniers werden auf Einladung von Volkswagen ein aufregendes Wochenende in Wolfsburg verbringen und am Deutschlandfinale auf dem Sportgelände des VfL Wolfsburg teilnehmen. Auf die beiden Gewinnermannschaften (U15 Mädchen, U13 Jungen) des 20. Volkswagen Junior Masters wartet ein ganz besonderes Erlebnis: Ein Wochenende mit Finalbesuch bei der UEFA U21 Europameisterschaft in Udine, Italien. Unterstützt und gefördert werden die Junioren der JSG Remagen vom Autohaus Konrad in Remagen.

___________________________________________________________________________

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Herrn Erik Fuchs, Autohaus Konrad, Tel. 02642-9063520

Herrn Tobias Jenatschek, U13 – JSG Remagen, Tel. 0151 – 4240 8331

B- Junioren-Bezirksliga Ahrweiler BC – JSG Remagen/Kripp 3:0 (1:0)

Zum vorentscheidenden Spiel um den direkten Aufstieg in die Rheinlandliga gastierten die Kombinierten der Stadt Remagen am vergangenen Samstag in Bad Neuenahr beim Ahrweiler BC. Die Ausgangslage war klar, der ABC hatte bei einem Spiel weniger und einem relativ leichten Restprogramm nur einen Zähler Rückstand auf die JSG Kripp. Zur Wahrung der Aufstiegschancen musste daher unbedingt ein Auswärtssieg her.

Der ABC spielte taktisch sehr klug und versuchte von Anfang an durch große Laufbereitschaft und frühes Angreifen das gefürchtete Kombinationsspiel der Gäste bereits im Ansatz zu unterbinden. Bei der JSG vermisste man in Anbetracht der Bedeutung des Spiels doch ein wenig die Aggressivität und die Zielstrebigkeit in Richtung Tor. Dennoch war es über weite Strecken der ersten Hälfte ein relativ ausgeglichenes Spiel mit wenigen Torchancen. Das Unglück nahm für die Gäste kurz vor dem Seitenwechsel seinen Lauf. Zunächst musste der bereits angeschlagen ins Spiel gegangene Altan Özedimir verletzt ausgewechselt werden. Die dadurch erforderlich Nachspielzeit nutzte der ABC zur Führung. Imer Ademi traf mit einem unhaltbaren Schuss von der Strafraumgrenze zum 1:0.

Die Geschichte der zweiten Halbzeit ist relativ schnell erzählt. Zunächst scheiterte Jolly Obasuyi Moses in aussichtsreicher Position am Torhüter des Ahrweiler BC. Doch bereits im Gegenzug, nur 4 Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte die Heimmannschaft auf 2:0. Und wiederum war Imer Ademi gegen seine alten Mannschaftskollegen beteiligt. Seinen Pass verwandelte Simon Linnarz mit einem schönen Heber über den machtlosen Yannick Buchholz zum 2:0. Der folgende Auftritt des Tabellenführers war dann doch sehr ernüchternd. Obwohl noch fast eine gesamte Halbzeit Zeit blieb, um die Begegnung zu drehen, vermisste man jegliches Aufbäumen gegen die Niederlage, während der ABC angefeuert von den zahlreichen Zuschauern das Spiel eindeutig dominierte und insbesondere mannschaftlich sehr geschlossen agierte.

ABC

Das 3:0 in der 77. Minute durch Denis Zogaj war letztlich der Schlusspunkt unter einen auch in dieser Höhe verdienten Heimsieg, gegen eine insbesondere in der 2. Halbzeit doch sehr enttäuschende Gästemannschaft.

Während dem ABC aufgrund seines Restprogramms kaum noch der direkte Aufstieg in die Rheinlandliga zu nehmen ist, wird die JSG voraussichtlich den beschwerlichen Weg durch die Relegation gehen müssen, um das angestrebte Saisonziel doch noch zu erreichen.

JSG Remagen/Kripp – EGC Wirges 2:0 nE (0:0)

Noch am Vortag gab es auf Seiten der JSG erhebliche Zweifel, ob es Sinn machen würde, dieses wichtige Spiel tatsächlich am darauffolgenden Donnerstagabend stattfinden zu lassen. Nach zwei Tagen Trainingslager in der Sportschule Hennef war die Mannschaft von Norden und Ali Hbib ziemlich erschöpft. Freundlicherweise wäre der EGC Wirges, trotz der Kurzfristigkeit, der Bitte nach Verlegung nachgekommen. Letztlich beschlossen die Trainer der JSG aber das Spiel doch zu spielen, denn es bestand immerhin auch die Notwendigkeit mit diesem Qualifikationsspiel bis zum 12.05. durch zu sein. Der Gewinner dieses Spiels wird die Gelegenheit haben beim großen Volkswagen Junior Masters Regionalausscheid am 19. Mai in der Sportschule Kaiserau in Kamen dabei zu sein. Partner der JSG Remagen/Kripp ist das Autohaus Konrad in Remagen.

Beide Teams gingen fokussiert ins Spiel und die Startphase war geprägt von einem enormen Tempo auf beiden Seiten. Schnelles Passspiel, schnelle Bewegung und immer wieder auch Offensivaktionen auf beiden Seiten, Ecken, Konter, Flankenläufe; die Zuschauer sahen beherzte Vorstellungen des Bezirksligadritten Kripp und des aktuell Viertplatzierten der Rheinlandliga aus dem Westerwald. Was Wirges in Sachen Ballsicherheit und Technik mehr zu bieten hatte, kompensierte der Gastgeber mit einem bemerkenswerten Laufpensum.

In der zweiten Halbzeit hatten die Jungs aus Remagen mehr vom Spiel und so verlagerte sich das Spiel in Richtung gegnerische Hälfte. Die Gäste aus Wirges hatten allein im Verlauf der zweiten Hälfte eine zweistellige Anzahl Ecken zu verteidigen, machten das jedoch so gut, dass aus keiner dieser Chancen, der zu diesem Zeitpunkt verdiente Führungstreffer hätte entstehen können. Gleichzeitig blieb Wirges brandgefährlich, konnte aber seinerseits zwei Konter nicht verwerten.

Als nach 60 Minuten Spielzeit kein Tor gefallen war, rief der gute Schiedsrichter Luca Horey die Spieler zum Neunmeterschießen. Entsprechend der Vorgaben des Veranstalters wurden zunächst jeweils drei Schützen für jedes Team festgelegt. Aaron begann für Kripp und traf, Wirges scheiterte beim ersten Versuch an Torhüter Filip. Auch der zweite Neunmeter der Gastgeber saß, Leon verwandelte nervenstark. Damit war klar, dass Wirges nun treffen musste. Aber auch den zweiten Schuss parierte Filip und damit war das Spiel nach einem packenden und an Spannung kaum zu übertreffenden Finish gewonnen.

d1 gegen wirges

Der Jubel war grenzenlos, denn nun darf die Truppe in ca. 14 Tagen zum hochklassigen besetzten Turnier nach Kamen. Viel Glück dafür!

Foto: Tobias Jenatschek

TuS RW Koblenz – JSG Remagen/Kripp 4:1 (3:1)

Die mitgereisten Zuschauer sahen am Samstagnachmittag ein verunsichertes Gästeteam aus Remagen, welches nicht an die guten Leistungen der letzten beiden Spiele anknüpfen konnte. Demgegenüber wollten und konnten die Gastgeber das Spiel bestimmen und sollten so letztlich auch in der Höhe verdient gewinnen.  Auch wenn die Nichtabstiegsplätze für die JSG Kripp nur zwei Punkte entfernt sind, wird man mit so einem Auftritt auch in den verbleibenden drei Rheinlandligaspielen kaum punkten können. Das heißt auch, sich langsam mit den Themen Relegation und sogar Abstieg zu befassen.

FC Plaidt – JSG Remagen/Kripp 0:1 (0:0)

Das Team von Norden und Ali Hbib knüpfte am Samstagnachmittag nahtlos an die kürzlich gezeigten sehr guten Leistungen an. Beim 1:0 Sieg gegen den Tabellenzweiten der Bezirksliga stand hinten erneut die Null am Ende, dank sicherer Abwehrarbeit. Nach einigen vergeben „100%-igen“-Chancen vollendete Max eine lang geschlagenen Ecke und schob per Fuß unhaltbar aus nächster Nähe ein.

d1

Dabei blieb es bis zum Schluß und das Team bestätigte so seinen guten dritten Platz in der Bezirksliga

Eine Menge Spaß hatten unsere fast jüngsten Kicker am Freitagabend beim Heimspiel gegen die noch jüngeren Kids der SG Heimersheim.  Tore schießen und jubeln klappte beinahe schon so gut wie bei den Großen.  Die Trainer der JSG, Elke Straub und Björn Schneider, waren sehr zufrieden mit dem Auftritt, viel Applaus gab es auch von den Eltern und Fans am Spielfeldrand.

f

Foto: Tobias Jenatschek

JSG Remagen/Kripp – SG Heimersheim 5:0 (2:0)

Die bisher einzige Niederlage in der Leistungsklasse gab es am ersten Spieltag auf der Asche in Heimersheim. Daher hatten sich die jungen Kicker am Freitagabend zuhause in Remagen einiges vorgenommen, gleichwohl deuteten die Trainer Kay Rückels und Milkan Sargin den großen Respekt an, den das Team vor dem bisher ungeschlagenen Tabellenführer hatte.

e2

Mit einem über die gesamte Spielzeit hinweg überlegenen Auftritt, fünf wunderschönen Toren und einer heute nicht zu überwindenden Abwehr rangen die im Schnitt 1-2 Jahre jüngeren Remagener dem Konkurrenten von der Landskrone eine in der Deutlichkeit kaum für möglich gehaltenen Revanche ab. Riesenapplaus von Trainern und den zahlreichen Eltern und Fans, aktuell trennen den Tabellenzweiten nur noch zwei Punkte vom Tabellenführer.

Foto: Tobias Jenatschek