U17/B1 – Rheinlandliga: Befreiungsschlag in Trier

U17/B1-Junioren | FSV Trier-Tarforst – JSG Remagen 0:5 (0:1) 

Nach zwei sieglosen Spielen, bei denen insbesondere das 2:8 Debakel in Koblenz arg schmerzte, reisten die B1-Junioren bei hochsommerlichen  Temperaturen am Samstag nach Trier und standen bereits unter Zugzwang. Trainer Daniel Briese hatte unter der Woche die Mängel in den bisherigen Begegnungen noch einmal deutlich aufgezeigt. Offensichtlich hatte er die richtigen Worte gefunden, denn sein Team agierte in Trier-Tarforst von Beginn an konzentriert und übernahm die Spielkontrolle.

JI8A7608

Lediglich Chancen wollten sich zunächst nicht ergeben. Mitte der ersten Halbzeit war es dann Christian Böhm, der den Bann brach und nach Vorlage von Ermin Beshiri die Gästeführung erzielte. Weitere Großchancen blieben noch vor dem Wechsel ungenutzt. In der 45. Minute war es erneut Christian Böhm, der das vermeintlich  beruhigende 2:0 erzielte, die Vorarbeit kam von Mika Schlee. Dieser Treffer gab jedoch keine Sicherheit, vielmehr übernahmen die Hausherren nun die Initiative und die JSG konnte sich bei Yannick Buchholz bedanken, der mehrfach den Anschlußtreffer verhinderte. Letzte Zweifel am ersten Saisonsieg beseitigte dann Ermin Beshiri ,der einen Konter zur 3:0-Vorentscheidung  abschloss. Der Widerstand des FSV Trier Tarforst war nun gebrochen. Florian Harst und Altan Özdemir mit einem sehenswerten Fallrückzieher schraubten das Ergebnis auf 5:0. Trainer Daniel Briese war nach dem Spiel erleichtert und zeigte sich mit dem Spiel seiner Mannschaft sehr zufrieden. Am kommenden Samstag gastiert der Ahrweiler BC zum Derby in Kripp.

JI8A7846