U15/C1 – Negativserie reißt nicht ab

JSG Remagen – FSV Salmrohr 0:1 (0:0)

Auch nach dem vierten Pflichtspiel im Jahr 2019 steht die C1 in der Rheinlandliga noch ohne Punktgewinn da. Sucht man nach Gründen für die aktuelle Misere, findet man sicherlich zahlreiche Ansatzpunkte. Eines konnte man dem Team von Dennis Pelster und Wolfgang Gies am Sonntagabend sicherlich nicht unterstellen: Fehlende Einsatzbereit-schaft und Kampfgeist.

4-IMG_1128

Foto:Tobias Jenatschek

Inhalt: Kapitän und Abwehrchef musste bereits nach 5 Minuten verletzt vom Platz

Mit dem Ausfall von Kapitän und Abwehrchef Florian nach bereits 5 Minuten Spielzeit, hatte die Mannschaft schon von Beginn an eine erhebliche Lücke zu schließen. Aber auch dies gelang wider Erwarten gut. Felix als Sechser rückte eine Reihe nach hinten und hielt die Abwehr mit unermüdlichem Arbeitseifer und seinen Nebenleuten Alessio, Joshua und Colin zusammen.

Der torlose Halbzeitstand konnte daher für die zweite Hälfte durchaus optimistisch stimmen. Allerdings waren es in den drei erfolglosen Partien zuvor jeweils die Gegentore in den zweiten 35 Minuten, die die Niederlagen besiegelten. Leider war es auch diesmal wieder so. Ein einziger Abstimmungsfehler in der Hintermannschaft der JSG wurde von den Salmrohrern eiskalt ausgenutzt. Die einzige Chance der Remagener dann kurz vor Schluss, ein guter Kopfball von Justin nach Flanke von Felix, landete unglückerweise am Außenpfosten. Das war’s, kurz danach pfiff der gute Schiedsrichter Lothar Thünker die Partie ab und wieder einmal stand die C1 mit leeren Händen da.

Aufbauarbeit leisten, Störgeräusche eliminieren und den Weg zurück in die Erfolgsspur finden, viel Arbeit für Trainer und Team steht an. Am nächsten Samstag geht es, fast schon zum „Derby“, nach Andernach. Es wartet erneut ein richtig schwerer Gegner.