U13/D1 müht sich zum Arbeitssieg

U13/D1 JSG Remagen : TuS RW Koblenz II 6 : 0 (1:0)

Am Freitagabend empfingen die D1 Junioren der JSG Remagen die D2-Kicker vom TuS RW Koblenz. Der Tabellenzweite spielte gegen den Tabellenletzten. Dazu muss man sagen, dass die Koblenzer komplett mit dem jüngeren Jahrgang 2009 antraten. Was auf dem Papier wie eine klare Angelegenheit für die Remagener aussah, entpuppte sich in der Realität aber als mühsame Energieleistung. Bereits wenige Augenblicke nach Anpfiff wurde ersichtlich, dass die Gäste mit einer guten Spielaufteilung, viel Laufarbeit und ansehnlicher Ballsicherheit den Gastgebern Paroli bieten wollten. Dagegen fehlte es den JSG-Junis in der Anfangsphase an der gewohnten Spritzigkeit. Das nur zwei Tage vorher absolvierte Pokalspiel, bei welchem die Kombinierten ein wahres FeuerwerK an Spielfreude abgebrannt hatten, machte sich bemerkbar. Lediglich John, Violetta und Fabio, die im Sturm für eine frühe Balleroberung sorgen sollten, erreichten Normalform und liefen immer wieder Ihre Gegenspieler an.  Da es der TuS mit einem hohen Pressing gelang, den Spielaufbau der Remagener schon im Mittelfeld zu stören, waren die Remagener Stürmer oft auf sich alleine gestellt und rannten sich mehrfach in der Gästeabwehr fest. So fiel das Führungstor der Gastgeber nach einer Viertelstunde dann auch nicht aus einer gelungenen Kombination heraus sondern durch eine Einzelaktion. Nathan schlug einen langen Abschlag über die weitaufgerückte Koblenzer Abwehr. Diese Chance nutzte John, der den Ball erlaufen konnte und dann sicher am herausstürmenden Koblenzer-Keeper vorbei ins Tor schob. Obwohl die Remagener im Anschluss durch eine Umstellung das Mittelfeld stärkten, blieb es bis zur Halbzeit bei der knappen Führung.

Nach der Halbzeit kamen die Rheinstädter immer besser in ihren Spielfluss. Jetzt harmonierte das Zusammenspiel zwischen den Mannschaftsteilen und der Druck auf das Koblenzer Tor nahm zu. Wiederum John war es, der mit einem feinen Solo durch die halbe Koblenzer Hintermannschaft auch noch die Übersicht behielt und platziert ins rechte unter Eck abschloss. Den danach wie befreit aufspielenden JSG-Junis kam auch noch das Glück zu Hilfe. Bennets hoher Pass in die Tiefe wurde vom Abwehrspieler unglücklich ins eigene Tor abgefälscht. Die Gäste haderten noch mit dem vermeidbaren Gegentreffer, da nahm Bennet erneut Maß. Er hatte sich am linken Flügel durchtanken können und hielt auf das generische Tor zu. Jeder, so auch der Gäste-Keeper, rechnete jetzt mit einer Flanke in den Strafraum. Stattdessen zirkelte Bennet jedoch das Leder in die kurze Ecke. Nach 6 Minuten in der 2. Halbzeit war die Partie damit entschieden.

In der Folge erspielte sich JSG weitere Tormöglichkeiten und nach einer scharfen Hereingabe Johns von rechts, staubte Fabio aus kurzer Distanz zum 5:0 ab. Den Schlusspunkt gegen den aufopfernd kämpfenden TuS-Nachwuchs setzte Muhammed, als er sich im Strafraum mit einer Körpertäuschung an seinem Gegenspieler vorbeidrückte und ins rechte untere Eck einschoss.

Mit diesem Sieg, der den Tabellenplatz 2 in der Bezirksliga Mitte festigt, verabschieden sich D1-Junioren der JSG Remagen in die Herbstferien. Am Samstag, 24.10, gehts weiter. Dann bestreitet die D1 ab 14.00 Uhr in Mülheim-Kärlich ihr nächstes Spiel gegen gegen die SG 2000 Mülheim-Kärlich II.

8H1A1315