U13 – D1 Junioren zahlten Lehrgeld in Koblenz

TuS RW Koblenz – JSG Remagen 2:1 (0:1)

Am Samstag trat die U13 beim ersten Auswärtsspiel der Saison auf dem Oberwerth in Koblenz an. Auf dem Hockeyplatz von Rot-Weiß Koblenz kamen die Jungs von Trainer Ali Hbib gut in die Partie. Die Remagener hatten klar mehr vom Spiel, ließen es jedoch etwas leichtfertig immer mal wieder zu, dass Rot-Weiss aus dem Nichts heraus gefährlich vor das eigene Tor kam. Zum Glück passierte jedoch nichts, was den Spielverlauf zu diesem Zeitpunkt auf den Kopf gestellt hätte. Nach einem Eckball in der 15. Minute köpfte Sanih dann endlich zur verdienten Führung für die Gäste ein. Viele gute Chancen wurden jedoch nicht erfolgreich zu Ende gespielt.

D1 in Koblenz

In Hälfte zwei ging es zunächst so weiter, wie in den ersten 30 Minuten. Dem knappen Spielstand geschuldet, steigerte sich die Nervosität auf dem Feld und am Spielfeldrand in den letzten zehn Minuten. Die daraus resultierende abnehmende Konzentration nutzte die TuS RW um auszugleichen und angetrieben durch den unerwarteten Ausgleich anschließend alles nach vorne zu werfen. Diesem Druck hielten die Remagener nicht stand und kassierten in der letzten Spielminute ein weiteres Gegentor zum Endstand von 2:1.

„Sehr ärgerlich, angesichts der vielen ungenutzten Möglichkeiten, so ein Spiel noch aus der Hand zu geben und mit leeren Händen nach Hause zu fahren. Heute haben wir leider als bessere Mannschaft Lehrgeld gezahlt. Wir werden das analysieren und aus den Erfahrungen lernen“ so Hbib nach dem Spiel.

Am kommenden Samstag kommt ein weiteres Team aus dem Koblenzer Stadtgebiet nach Remagen. Anpfiff gegen den FC Metternich ist am 01.09. um 14:00 im Stadion in Remagen.