Souveräner Heimsieg der 1. Mannschaft

SV Remagen – SG Wehr 3:0 (1:0)

Freude über den Sieg wird durch die Verletzung von Mehmet Zengin getrübt 🙁 

Mit einem klaren 3:0-Sieg feierte die 1. Mannschaft innerhalb von acht Tagen den zweiten Heimerfolg und scheint langsam in Fahrt zu kommen. Allerdings wurde der Sieg teuer erkauft, denn Mannschaftskapitän Zengin erlitt bei einem Foulspiel seines Gegenspielers einen Bänderriss im Sprunggelenk und wird der Mannschaft voraussichtlich in diesem Jahr nicht mehr zur Verfügung stehen.

Die Partie begann mit einem Paukenschlag. Keine 30 Sekunden waren gespielt, als Chris Braß den SVR in Führung schoss. Nach diesem frühen Treffer machte sich jedoch eine gewisse Bequemlichkeit bei der Mannschaft von Trainer Mazih breit und die Begegnung plätscherte über weite Phasen der 1. Halbzeit vor sich hin. Den Gästen fehlten die spielerischen Mittel, um Remagen in Bedrängnis zu bringen und auf Seiten der Heimelf wurde nicht mehr als nötig getan, um den knappen Vorsprung zu verwalten. Erst mit Beginn der zweiten Hälfte nahm die Partie wieder Fahrt auf. Die Angriffsbemühungen wurden auf Remagener Seite intensiviert und es ergaben sich Chancen im Minutentakt. Nach gut einer Stunde führte ein Zusammenspiel von Jens Werner und Lokman Ünal zum überfälligen 2:0. Kurz darauf hatte Mustafa Apaydin die große Gelegenheit zum 3:0, scheiterte jedoch mit seinem Foulelfmeter am Gästekeeper. In der 74. Minute belohnte sich dann Jens Werner für seine engagierte Leistung mit dem 3:0 und sorgte für die endgültige Entscheidung. Kurz zuvor hatte Torhüter Dominik Stahl, der ansonsten nahezu beschäftigungslos blieb, seine ganze Klasse gezeigt und die einzige Torgelegenheit der Gäste mit zwei sensationellen Reflexen zunichte gemacht. In der verbleibenden Spielzeit versäumte es die Mannschaft dann, gegen einen resignierenden Gegner die sich bietenden Chancen konsequent auszuspielen, so dass es bis zum Schlusspfiff des souveränen Schiedsrichter Hamid Rostamzada bei 3:0 blieb.

Fazit: Eine durchschnittliche Leistung reichte aus, um die Gäste aus Wehr in Schach zu halten und einen klaren Sieg zu erringen.

Es spielten: Dominik Stahl, Mario Müller, Rasouk Daoud, Nils Meyer, Wissam Zeineddine (78. Max Harst), Mehmet Zengin (64. Qouc Vu), Milkan Sargin (78. Ferhat Ünal), Mustafa Apaydin, Chris Braß, Lokman Ünal, Jens Werner

DSCN9688DSCN9685DSCN9684DSCN9682DSCN9689