Riesenparty beim Sportlerball – mehr als 700 Jecken feiern in der vollen Rheinhalle

Nach den Aufwartungen für das Remagener Dreigestirn, stürmte die Prinzengarde Kasbach die Bühne und riss das Publikum mit einem tollen Auftritt voller Eleganz und sportlicher Höchstleistung von den Stühlen. Nahtlos daran schloss die Kölschrockkapelle Veedel for 12 an und brachte die Stimmung bereits kurz nach Beginn der Veranstaltung zum Kochen.

Das Panikorchester Remagen ließ das feiernde Partyvolk dann nicht vom Haken und mit seinem letzten Auftritt beim Sportlerball seinen ganz persönlichen, emotionalen und vor allem frenetisch gefeierten Höhepunkt folgen. Zu „Good Bye my Love“, von der gesamten Rheinhalle als Ständchen mit einem dem Anlass angepassten Text vorgetragen, verabschiedete sich der Vorstand des SV Remagen und alle Remagener Jecken von der Band, die mehr als 32 Jahre mit Spaß und Freude am Musizieren das Karnevalstreiben der Stadt begleitet hatte.

Sportlerball-115

Im Anschluss gab die Kölner Band Stadtrand alles, um die feiernde Menge zum nächsten musikalischen Höhepunkt zu führen. Eine willkommene Entspannung bot Livemusiker Mathias Nelles, der das ausgepowerte Publikum zunächst mal am gefühlten Lagerfeuer etwas ausruhen ließ, bevor er mit seiner Gitarre das Tempo anzog und neben Kölschen Hymnen auch mit Rockklassikern seinen starken Auftritt beschloss.

Sportlerball-125

Bei so viel musikalischer Qualität einen Headliner herauszustellen ist kaum möglich. Das große Live-Act- Finale des Sportlerballs wurde durch die Kölner Band F!ASKO würdig in Szene gesetzt. Kurz nach Mitternacht brachten die 4 Jungs mit ihren Hits wie „Nur do“ und „För Dich“ die Halle zum Tanzen.

Sportlerball-130

Dank der humorvollen und punktgenauen Moderation von Marcel Möcking und der musikalischen Begleitung von DJ IAN wurde der Abend auch zwischen den Liveauftritten nie langweilig.

Der SV Remagen bedankt sich bei allen Mitwirkenden, den zahlreichen Sponsoren und den unzähligen fleißigen Helfern für das Gelingen dieses wunderwollen Abends und freut sich schon auf den Sportlerball 2021.