Höchster Saisonsieg zum Jahresabschluß

Junioren-Rheinlandliga: JSG Oberwinter- TuS Mayen 4:0 (2:0)

Die C-Junioren der JSG Remagen trafen am Samstag auf den Tabellenelften TuS Mayen. Klares Ziel war es, die Distanz zu den Abstiegsrängen zu vergrößern und die schwache Leistung aus der 0:2 Hinspiel-Niederlage vergessen zu lassen.

Zunächst übernahmen jedoch die Gäste die Initiative und störten durch aggressives Zweikampfverhalten immer wieder erfolgreich die Angriffsbemühungen der JSG. Nach einer Viertelstunde kamen die Hausherren zusehends besser in die Begegnung, lediglich ein erfolgreicher Torabschluss wollte noch nicht gelingen. Teilweise spielten sich nun turbulente Szenen im Mayener Strafraum ab. In der 25. Minute fiel dann doch der verdiente Führungstreffer. Erneut herrschte völlige Konfusion im 16-Meter-Raum der Gäste, Marvin Henk setzte einen zu kurz abgewehrten Ball von der Strafraumkante ganz überlegt in die lange Ecke des Gästegehäuses. Noch vor der Pause legten die jetzt viel selbstsicherer agierenden Hausherren nach. Nach einem langen Freistoß aus dem Halbfeld von Kaptän Altan Özdemir hinterlief Imer Ademi die Gästeabwehr und vollstreckte per Direktabnahme zur 2:0 Pausenführung.

Auch nach dem Wechsel dominierten die Hausherren die Begegnung eindeutig. Vom TuS Mayen ging weiterhin keinerlei Torgefahr aus. Folgerichtig fiel bereits in der 44. Minute die Vorentscheidung. Marvin Henk wurde im Strafraum zu Fall gebracht, den fälligen Elfmeter verwandelte Imer Ademi sicher. Insbesondere der bis dahin zweifache Torschütze war von den Mayenern nie zu kontrollieren. Trotz gutem Spiel fehlte in der Folge die letzte Konsequenz beim Torabschluss. So mussten die zahlreichen Zuschauer bis zur letzten Minute auf ein weiteres Tor warten. Im Mittelpunkt auch hier wieder Imer Ademi, der einige Gästespieler wie Slalomstangen stehen ließ und dann im Strafraum übel gefoult wurde. Glück für ihn, dass er sich nicht schwerer verletzte, Glück auch für den Gegenspieler der für dieses Frustfoul lediglich eine 5-Minuten-Strafe erhielt. Der Gefoulte verwandelte auch diesen Elfmeter mit seinem dritten Tor an diesem Tage zum 4:0 Endstand.

anhang1

Mit dem auch in der Höhe verdienten 4:0 Sieg klettert die JSG wieder auf Platz 8 und hat mit 19 Punkten die Erwartungen weit übertroffen. Inzwischen hat man sich in der neuen Klasse gut etabliert und kann den restlichen Saisonspielen mit Optimismus entgegensehen. Nach der Winterpause geht es im ersten Spiel am 03.03.2018 nach Morbach.

Zum Kader gehören: Immer Ademi, Ermin Beshiri, Johannes Birkelbach, Christian Böhm, Joshua de Abreu, Felix Dinkelbach, Ismail El Maziani, Stepan Gies, Florian Harst, Marvin Henk, Courage Obasuyi Moses, Altan Özdemir, Timo Radojewski, Justin Schällhammer, Mika Schlee, Nino Schumacher, Johannes Sell und Fabian Strk.