Glanzloser Heimsieg der B-Jugend

 JSG Remagen – JSG Eifelland-Düngenheim 4:0 (2:0)

Eine Woche nach der bitteren Niederlage in Metternich empfingen die Kombinierten der Stadt Remagen in Kripp den Tabellenzehnten JSG Eifelland-Düngenheim. Das Trainergespann Reichlin/Kehl verzichtete zunächst auf einige Stammkräfte, um auch dem restliche Kader Spielpraxis zu gewähren.

b1

Die Hausherren übernahmen auch zunächst die Initiative, rechter Spielfluss wollte dennoch nicht aufkommen, dazu war das Passspiel, schon aus der Abwehr heraus viel zu ungenau. Der erste vernünftige Spielzug führte dann doch zur Führung. Auf Zuspiel von Mathis Bender ließ Ermin Beshiri dem Düngenheimer Keeper keine Chance. Im weiteren Verlauf kam dennoch keine Ruhe in das Spiel der Hausherren. Ganz im Gegenteil, durch teilweise abenteuerliche Ballverluste in der Vorwärtsbewegung lud man die Gäste zu schnellen Kontern ein, bei denen Yannick Buchholz mehrfach Kopf und Kragen riskieren musste. Die spektakulärste Rettungstat gelang jedoch Luca Dorhs, der einen Schuss aus kurzer Distanz akrobatisch auf der Linie für seinen geschlagen Torhüter klären musste. Über den Ausgleich hätte man sich in dieser Phase wahrlich nicht beschweren können. Das Tor fiel jedoch auf der Gegenseite. Torjäger Mathis Bender traf zur 2:0 Pausenführung.

Auch nach dem Wechsel dominierte die heimische JSG über weite Strecke die Partie. Erneute Abstimmprobleme zwischen Abwehr und Mittelfeld waren dann jedoch für eine weitere Großchance der Gäste zum Anschlusstreffer verantwortlich, die diese jedoch kläglich vergaben. Im weiteren Verlauf fielen die Eifelländer dann vorwiegend durch ihr überhartes Einsteigen auf. Glück hatten Sie dabei, daß der Schiedsrichter zweimal ein eindeutiges Nachtreten nur mit einer Zeitstrafe ahndete. Die JSG zeigte sich nun auch wesentlich spielfreudiger, lediglich die Chancenverwertung ließ in dieser Phase zu wünschen übrig. So musste schließlich ein Elfmeter zur endgültigen Entscheidung erhalten. Mathis Bender war mit seinem 17. Saisontreffer erfolgreich. Kapitän Jona Mehren erzielte kurz vor Schluss dann noch ein weiteres Tor zum 4:0 Endstand.

b12

Letztendlich ein verdienter Sieg der Heimmanschaft, der aufgrund einiger Grosschancn der Düngenheimer jedoch zu hoch ausfiel.

Will man die Chance auf den Aufstieg in die Rheinlandliga aufrechterhalten, ist insbesondere gegen stärkere Gegner eine erhebliche Leistungssteigerung erforderlich. Dies betrifft vor allem die teilweise fehlende taktische Disziplin im Abwehrverhalten bei eigenem Ballbesitz.

Am nächsten Samstag empfängt man um 17:00 Uhr die JSG Westum zum Derby.

Fotos: Tobias Jenatschek