Gelungener Start der E1 Junioren in die Leistungsklasse

JSG Westum/Löhndorf – JSG Remagen/Kripp 3:6

Zum ersten Spiel in der Leistungsklasse 1 empfingen die E1-Junioren der JSG Remagen am Freitagabend das Team der SG Westum auf dem Sportplatz in Kripp. Nach der langen Winterpause war das Trainergespann Karlein/Nekum gespannt, in welcher Form sich seine Schützlinge präsentieren, da man das Team auf einigen Positionen neu ausgerichtet hatte.

Offensichtlich erging es den Gästen aus Westum ähnlich, denn in den ersten Minuten der Partie lief nicht viel zusammen. Fehlpässe und Zuordnungsschwierigkeiten auf beiden Seiten ließen keinen geordneten Spielfluss zu. Die Kripper schienen sich als erster zu fangen und erhöhten langsam den Druck auf das Westumer Tor. Nach seinem Lattenschuss in der 8. Minute stand der Rechtsaussen der Kripper dann zwei Minuten später goldrichtig, als er im Nachschuss den Westumer Torwart zum ersten Mal überwinden konnte. Durch dieses Tor gewannen die Gastgeber an Sicherheit und zogen ihr Kombinationsspiel auf, welches sie schon in der Qualifikationsrunde auszeichnete. Ein ums andere Mal erhielt der Westumer Goalie die Gelegenheit mit tollen Paraden seine Mannschaft im Spiel zu halten. In der 16. Minute war er dann jedoch machtlos, als er bei einem Flachschuss aus kurzer Distanz erneut das Nachsehen hatte. Vorausgegangen war eine schöne Ball-Staffette der Kripper, bei der der rechte Verteiger den Stürmer mustergültig bediente. Wer nun glaubte, die Westumer würden resignieren, sah sich schnell eines besseren belehrt. Sie suchten weiterhin ihre Chancen und wurden kurz vor der Halbzeit belohnt, als sich ihr Linksaussen praktisch an der Torauslinie gegen zwei Kripper durchsetzte und den Ball anschließend so scharf nach innen schoss, dass der Kripper Torhüter, der mit einer Flanke rechnete, den Ball unglücklich ins eigene Tor abfälschte. Mit dem Spielstand von 2: 1 für Remagen ging es in die Pause.

e1

In der zweiten Spielhälfte gaben die Kripper von Anfang an den Ton an und zeigten eine bemerkenswert abgeklärte Leistung. Der Ball lief jetzt wesentlich sicherer in den eigenen Reihen. Geschickt verschleppten sie das Tempo und bauten ihre Angriffe von neuem auf, wenn sich vorne keine Lücken boten. So wurden die Westumer aus ihrer Verteidigung gelockt. Sobald die Gäste dann aufgrückt waren, zog die JSG das Tempo plötzlich an. Mit sehr schönen Pass-Kombinationen wurde die Westumer-Hintermannschaft ein ums andere Mal ausgehebelt und der Westumer Torhüter konnte sich erneut auszeichnen. Die Taktik der Kripper führte schließlich zu drei sehr schön herausgespielten Toren zwischen der 35. und 45. Minute. Doch auch bei diesem Spielstand stimmte die Moral in der Westumer Mannschaft, die mit allen Mitteln versuchte, selbst wieder zu Torchancen zu kommen. Im Gefühl des sicheren Sieges schlichen sich Konzentrationsfehler bei der Kripper Hintermannschaft ein. Zwei haarsträubende Zuspiele am eigenen Strafraum direkt in den Lauf des Gegenspielers nahmen die Westumer Stürmer dankend an und verkürzten auf 3 : 5. Die Westumer, die jetzt alles nach vorne warfen, waren natürlich hinten anfällig. Dies nutzte der Kripper-Rechtaussen und schoss in der Schlussminute noch das 6 : 3.

Wenn die E1-Junioren der JSG-Kripp es schaffen, die Konzentration zukünftig über die volle Spielzeit aufrecht zu erhalten, werden sie in ihrer Staffel gut bestehen können. Das nächste Spiel bestreiten die E1-Junis am nächsten Freitag, 22.03, ab 18.00 Uhr  gegen die E2 aus Heimersheim.

Foto: Tobias Jenatschek