Fußballjugend: Wichtige Heimsiege für die B1- und D1 Junioren

Die Teams der JSG Remagen/Kripp konnten sich am vergangenen Wochenende über wichtige  Heimsiege freuen, während A- und C1-Junioren unglückliche Punktverluste hinnehmen mussten.

U19/A1-Junioren | JSG Remagen – FSV Lahnstein 0:2 (0:0): Im heimischen Stadion empfingen die Kombinierten am Freitagabend den Tabellennachbarn FSV Lahnstein und mussten dabei nicht nur auf den langzeitverletzten Mittelstürmer Mustafa Ghazale, sondern kurzfristig auch auf den verhinderten Mittelfeldantreiber Mathis Bender verzichten.

Dennoch zeigte sich das Team vom 2:9-Debakel in Metternich gut erholt. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe, ohne große Torchancen  auf beiden Seiten. Die Gäste agierten nun etwas zielstrebiger und wurden durch den Führungstreffer nach gut einer Stunde belohnt. Nachdem Lahnstein fünf Minuten vor dem Ende auf 2:0 erhöhte, schien das Spiel gelaufen. Doch die Hausherren mobilisierten noch mal neue Kräfte und scheiterten in der Schlussphase gleich zweimal am gegnerischen Pfosten. So blieb es am Ende beim etwas glücklichen Sieg der Gäste. Bei etwas mehr Fortune wäre an diesem Abend  durchaus ein Remis möglich und verdient gewesen. Kommentar von Trainer Alex Pax „ Ich kann meinen Jungs keinen großen Vorwurf machen, schade, eine unglückliche Niederlage.“

Die nächste Partie findet erst nach den Herbstferien am Samstag, den 19. Oktober in Vallendar statt.

U17/B1-Junioren | JSG Remagen – JFV Wittlicher Tal 1:0 (0:0): Am Sonntagabend gastierte der Jugendförderverein Wittlicher Tal auf dem Kripper Sportplatz. Beide Mannschaften rangierten im unteren Tabellendrittel und waren bestrebt den Anschluss an das Tabellenmittelfeld herzustellen. Beiden Teams war die Nervosität sichtlich anzumerken. Es entwickelte sich ein hektisches Spiel mit vielen Ballverlusten und Fehlpässen auf beiden Seiten. Torchancen blieben dabei in der ersten Halbzeit weitgehend aus.

Nach dem Wechsel wurde die Partie spielerisch besser. Hier machten sich die Wechsel im zentralen Mittelfeld der JSG positiv bemerkbar. Aber auch die Gäste wurden nun über ihre starke rechte Außenposition zunehmend gefährlicher. Nachdem Ermin Beshiri zunächst zwei gute Chancen nicht nutzen konnte, erzielte Christian Böhm nach schöner Vorarbeit von Altan Özdemir die vielumjubelte Führung. Der JFV verstärkte nun den Druck auf das Remagener Gehäuse und kam zu mehreren guten Einschussmöglichkeiten. Doch der überragende Schlussmann Yannick Buchholz brachte die Gäste von der Mosel schier zur Verzweiflung. Die Vorentscheidung verpassten die Hausherren durch zu ungenau vorgetragene Konterangriffe, sodass es bis zur 5. Minute der Nachspielzeit äußerst spannend blieb. Schließlich konnte man sich nach dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Lothar Thünker über drei eminent wichtige Punkte freuen. Insgesamt ein etwas glücklicher aber nicht unverdienter Erfolg für das Team von Trainerduo Daniel Briese/Michael Kehl.

Am kommenden Samstag reist man an die Mosel zur JSG Schweich.

U15/C1-Junioren | JSG Remagen – FC Bitburg 1:1 (0:1): Bereits mit dem ersten Angriff der Gäste aus der Eifel fiel das 0:1. Die Remagener Abwehr war zu dem Zeitpunkt offensichtlich noch im Tiefschlaf. Auch durch die Abwesenheit von Kapitän und Abwehrchef Alessio Albino stimmte die Zuordnung nicht und obwohl Torwart Luis Jenatschek den Abschluss zunächst verhindern konnte, fiel dem Bitburger Angreifer der Ball wieder vor die Füße und er schob zur frühen Führung ein. Remagen stellte um und fortan stabilisierte sich die Mannschaft. Der Rest der ersten und die gesamte zweite Halbzeit fand zu großen Teilen jenseits des Remagener Strafraums statt.

Doch erst kurz nach dem Wiederanpfiff war es Leon Schmitz, der endlich per Kopf einen der vielen guten Eckbälle zum Ausgleich verwandeln konnte. Darüberhinaus fehlte es ansonsten wieder am erfolgreichen Torabschluss. Gegen die bisher ungeschlagenen Bitburger ist ein Unentschieden sicherlich kein Beinbruch, angesichts des Spielverlaufs und der deutlichen Überlegenheit der Gastgeber im Mittelfeld darf den zwei Punkten dennoch etwas nachgetrauert werden.

Am kommenden Wochenende sollten in Andernach, die aktuell noch ohne Punkt sind, wieder drei Punkte drin sein, auf die leichte Schulter ist aber auch dieses Spiel nicht zu nehmen.

U13/D1-Junioren | JSG  Remagen – TuS RW Koblenz 2:0 (1:0): Am Samstag war mit der Mannschaft aus Koblenz eines der favorisierten Teams aus der Liga zu Gast auf dem Kripper Sportplatz. Die Mannschaft um das Trainerteam Strk/Feldt startete nervös in die Partie. In den ersten Spielminuten ließ man den Koblenzern zu viel Raum, schnell konnten sich die Gäste in der Remagener Spielhälfte festsetzen. Die Abwehr um Kapitän Fabian Kahlenberg und Joel da Silva Oliveira stand allerdings heute sehr sicher und ließ nur wenige gefährliche Aktionen der Koblenzer zu. Als mit zunehmender Spieldauer dann Spielmacher Florian Feldt aufdrehte und das Angriffsspiel an sich riss, gab es nach und nach Chancen für die Gastgeber. Kurz vor der Halbzeit war es dann Jim Ojo der einen langgespielten Ball zur 1:0-Führung verwandeln konnte.

In der zweiten Hälfte war dann Koblenz wieder am Drücker, doch Remagen blieb durch eigene Konter weiterhin gefährlich. Als erneut Jim Ojo nach einer Ecke den Ball unhaltbar zum 2:0 köpfte und wenig später der Schiedsrichter die Partie abpfiff, war der Jubel über den Heimsieg groß. Trainer Goran Štrk nach dem Spiel: „Der heutige Sieg zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Die Spieler haben heute die taktischen Vorgaben super umgesetzt.“

Mit neun Punkten aus 5 Spielen liegt die U13 über den eigenen Erwartungen. In einer sehr ausgeglichenen 10 Teams umfassenden Bezirksliga-Mitte liegt man damit nur auf einem 7. Platz, gleichzeitig fehlt der Mannschaft aber auch nur ein einziger Punkt auf Tabellenplatz 2. Nach einer kurzen Pause ist dann am 19. Oktober der FC Plaidt zu Gast auf dem heimischen Kunstrasenplatz in Kripp. Es bleibt sicherlich spannend.