Erste Mannschaft verschenkt Punkt(e) in Heimersheim

SG Heimersheim – SV Remagen 2:1

Am Ende stand das Team von Trainer Tarik Mazih mit leeren Händen da, obwohl nicht nur die Chance auf Unentschieden, sondern sogar auf einen Dreier vorhanden war. Bereits nach 45 Minuten hätte Remagen führen können, als der Ball aus nächster Nähe aber dann nicht im Netz sondern am Pfosten landete.

JI8A8956

Heimersheim ging durch einen Freistoßtrick in Führung und Remagen glich kurze Zeit später nach einem Solo von Turan Levent aus. Die nächste Großchance erarbeitete sich Remagen durch Christian Richter der den Ball über die rechte Seite trieb und an der Grundlinie angelangt zurück zum Elfmeterpunkt ablegte. Leider konnte kein Remagener diesen Pass verarbeiten. Statt der Führung verschuldete Remagen kurz vor Schluß unnötigerweise einen Foulelfmeter und Sebastian Gottschalk erhielt auch noch die rote Karte für überharten und vom Schiedsrichter als Notbremse gewerteten Einsatz. Heimersheim verwandelte und durfte sich über 3 Punkte freuen.

Spielerisch agierten beide Team durchaus ebenbürtig, daher schmerzt es, ohne Zählbares wieder heimfahren zu müssen.

Alle Bilder zum Spiel unter: www.picsahr.de