Die Ergebnisse der JSG am Wochenende 25.-27. September

U8/U9/F-Junioren:

SG Westum – JSG Remagen U9/F1

JSG Wehr – JSG Remagen U8/F2

Ergebnisse werden hier noch keine gemeldet, aber so viel darf gesagt sein: Alle Teams, auch die gegnerischen, hatten eine Menge Spaß beim Schießen von insgesamt 14 Toren und genau so soll es auch sein.

U11/E-Junioren (Kreisliga):

TuS Oberwinter – JSG Remagen 5:6 (2:4)

Die U11 war am Samstag beim Tabellenzweiten Oberwinter. Mit viel Respekt traten unsere Jungs und Sarah zu einem vielversprechenden Spitzenspiel an. Die Führung von Ben in der 4. Minute und das 2:0 von Beder in der 9. Spielminute ließ Oberwinter wacher werden und so verkürzten sie in der 13. Minute durch ihren schnellen Stürmer zum 2:1. Doch durch ein Eigentor und ein weiteres Tor von Martins stand es zur Halbzeitpause 4:2. In der zweiten Halbzeit kämpften sich die durchnässten Spieler beider Mannschaften immer wieder in die Strafräume der Gegner, ein ständiges Hin und Her. Nach gutem Kombinationsspiel schoß Beder zum 5:2 ein, Oberwinter konterte und erzielte den Anschlusstreffer zum 5:3. Nach einer weiteren guten Kombination gelang es Martins zum 6:3 einzulochen. Die Oberwinterer schafften noch zwei weitere Treffer, es blieb jedoch bei der Führung der JSG bis zum Ende des Spiels. Nach einem guten 6:5 für unsere E-Jugend setzen diese sich mit drei Punkten Vorsprung weiterhin an der Tabellenspitze fest.

U15/C1-Junioren (Rheinlandliga):

TuS RW Koblenz – JSG Remagen 0:6 (0:4)

Mit einem weiteren fulminanten Auswärtssieg setzt sich unsere U15 auf Platz 3 der Rheinlandliga fest. Trainer Norden Hbib zum Spiel: „Die Jungs haben ordentlich gespielt, wir haben das Spiel und den Gegner kontrolliert und haben uns gute Tormöglichkeiten erarbeitet und verwertet.“

U16/B2-Junioren (Kreisliga):

JSG Mittelahr Kreuzberg (9) – JSG Remagen 1:4 (1:0)

Erneut brauchte es am Samstagnachmittag erstmal ein Gegentor, bevor die Truppe von Filipe de Abreu richtig ins Spiel kam. Der Treffer der Gastgeber in der ersten Hälfte sollte dann aber auch deren einzige gefährliche Offensivaktion bleiben. In der zweiten Hälfte dominierten die Gäste vom Rhein und machten mit 4 Treffern (2x Emir, jeweils 1x Ahmed und Dardan) alles klar. Trotz eins Spiels weniger bedeutet das die Tabellenführung in der Liga. Damit ist das Team auf Kurs: Ziel ist nach der knapp verpassten Relegation zur Bezirksliga der Einzug in die Leistungsklasse zur Rückrunde.

U17/B1-Junioren (Rheinlandliga)

JSG Remagen – JFV Wittlicher Tal 1:0 (0:0)

Erleichterung: Nach dem enttäuschenden und farblosen Auftritt in Mülheim-Kärlich fasste sich das Team von Daniel Briese und Ingo Schällhammer heute ein Herz und gab von Beginn an Vollgas. Der Torschütze des entscheidenden Tores war Giovanni, nach toller Vorarbeit von Courage. Der erste Auftritt im neuen Trikot darf gerne eine Initialzündung für die weitere Saison sein. Glückwunsch an Team und Trainer zu diesem wichtigen Heimsieg

8H1A7629

B-Jugendtorschütze Giovani Roguljic
U19/A1-Junioren (Bezirksliga)

JSG Untermosel Kobern – JSG Remagen 2:0 (0:0)

Auch das zweite Spiel gegen einen Topfavoriten der Liga konnte nicht erfolgreich gestaltet werden. Wieder waren es Kleinigkeiten, die den Unterschied ausmachten. Einige gute Chancen für die JSG vom Rhein verzeichneten die Trainer Norman Tischendorf und Jens Birkelbach, die beste davon, ein Kopfball über den Torhüter hinweg, wurde auf der Torlinie noch von einem Moselaner gerettet. Umgekehrt hielt die Abwehr der Gäste dicht und erlaubte sich gegen eine Offensive, die in drei Spielen immerhin bereits 23 Tore erzielt hatte, keine Schwächen. Es blieb in der ersten Halbzeit torlos.

Das Pendel schlug in Richtung Heimmannschaft aus, als in der 65. Minute ein flacher Freistoß aus ungefähr 28 Metern ungehindert die Mauer passierte, vor dem JSG Torhüter noch aufsetzte und auf dem nassen Kunstrasen durch die Hände des Keepers rutschte. Infolge des Rückstands stellt das Trainerteam aus Remagen um, agierte fortan mit einer Dreierkette in der Abwehr um mehr Offensivdruck erzeugen zu können. Leider kam dabei nichts Zählbares mehr heraus, zumindest nicht für die Gäste. Einen Konter nutzte Kobern seinerseits, um 2 Minuten vor dem Abpfiff den Endstand zu besiegeln.

Kobern gelingt damit der Sprung an die Tabellenspitze, während Remagen nun mit etwas Abstand von Platz 6 in Richtung obere Plätze schauen muss. Am kommenden Freitag sollen dann endlich wieder 3 Punkte folgen, zu Gast in Remagen ist am Freitag, den 02.10 der FSV Lahnstein, Anpfiff im Stadion um 19:30 Uhr.