D2 gewinnt gegen Bad Bodendorf II auf eigenem Platz

Verdientes 5 : 2 trotz widriger Witterungs- und Platzverhältnisse

Nach einer durchregneten Nacht empfing das Team der JSG Oberwinter II am Sonntagmorgen, den 5.11., die Mannschaft der JSG Bad Bodendorf II auf völlig durchweichtem, gerade noch bespielbarem heimischen Platz in Unkelbach. Die Trikots waren durch das Einspielen und Warmmachen schon schmutzig, bevor es richtig losging, aber direkt nach dem ersten Anpfiff offenbarte die Mannschaft der Kombinierten aus den Remagener Ortsteilen ihr bis dahin erfolgreiches Konzept: Stürmen was das Zeug hält!

Durch den aufgeweichten Boden des Unkelbacher Ascheplatzes lief der Ball zwar nur zäh über die einzelnen Stationen, aber das war ein Problem, mit dem beide Mannschaften zurechtkommen mussten und auch die Gäste aus Bad Bodendorf kannten ja „Asche“ nur zu gut von ihrem eigenen Platz.

In der 12. Minute wurde das konsequente Vorwärtsmarschieren der D2 – Junioren der JSG Oberwinter dann vom Spielführer Lauren Urbanus belohnt, der sich mit schönem und durchsetzungsstarkem Dribbling bis vor das Tor der Bodendorfer Gäste vorarbeitete und zum verdienten 1 : 0 einschoss. Genau zehn Minuten später, nach schnellem Hin und Her und der einen oder anderen Chance auf beiden Seiten, vergrößerte schließlich Nils Köning nach tollem Assist von Vincent Barreis das Polster der Gastgeber mit einem präzisen Schuss auf 2 : 0.

Mit diesem Ergebnis sollte es dann auch in die Pause gehen. Ein von Rechtsverteidiger Marius Tölle in der 28. Minute direkt auf das Tor der Bodendorfer abgezogener Freistoß verfehlte knapp sein Ziel und auch eine Ecke auf dasselbe Tor in der Schlussminute der ersten Halbzeit konnte nicht verwertet werden. In der zweiten Halbzeit ließen die Jungs der JSG Oberwinter nicht nach und setzten ihre Angriffstaktik unermüdlich fort.

So verfehlte Kaan Öksüz, der von der E 1 der JSG Kripp für das Spiel ausgeliehen worden war, in der 35. Minute nach sehenswertem Kombinationsspiel und Vorlage von Nils Köning zwar ganz knapp das Tor der Bad Bodendorfer. Fünf Minuten später machten die beiden aber wieder alles richtig und Öksüz erhöhte den Torstand nach präziser Hereingabe von Nils Köning unhaltbar auf 3 : 0.

Das sollte es aber immer noch nicht gewesen sein. Nach einigen nicht genutzten Chancen sowohl auf der Seite der Gastgeber, als auch bei den tapfer kämpfenden Gästen aus Bad Bodendorf sowie bei dem immer schlammiger werdenden Untergrund, versuchte es dann wieder Lauren Urbanus mit einem schnellen Lauf durch die Mitte und war in der 50. Minute erfolgreich. Etwa 13 Meter vor dem Tor der Gäste tat sich eine ungedeckte Schneise auf, die Urbanus ohne Zögern nutzte und mit einem gewaltigen Direktschuss zum 4 : 0 für die JSG Oberwinter II erhöhte.

Noch im Freudentaumel über dieses Tor fehlte es den Gastgebern dann allerdings komplett an der nötigen Aufmerksamkeit, die Gäste aus Bad Bodendorf marschierten nur eine Minute später, unmittelbar nach dem Wiederanpfiff Richtung Tor der JSG Oberwinter II und verkürzten auf ein in jedem Fall verdientes 4 : 1. Wieder zwei Minuten später wurde das vormalige Verhältnis allerdings wieder hergestellt. Diesmal glänzten die auf der Seite der Gastgeber zwischenzeitlich eingewechselten Leandro Urbanus, der Bruder des Mannschaftskapitäns, sowie Filip Kolic, der in der ersten Halbzeit noch erfolgreich das Tor der Mannschaft gehütet hatte. Beide stürmen in der 53. Minute parallel in Richtung des gegnerischen Tores, der ballführende Leandro Urbanus zirkelte das Leder gekonnt von rechts in die Mitte und Filip Kolic verlängerte die Hereingabe in den Kasten der Bad Bodendorfer zum 5 : 1.

Zum Schluss, in der 58. Minute, kamen die Gäste dann doch noch einmal gefährlich zum Schuss, trafen aber nur den Pfosten, von wo der Ball allerdings gegen die Brust eines Abwehrspielers der JSG Oberwinter II prallte und von dort unhaltbar für Lukas Nazario doch noch im Tor der Gastgeber landete. So lautete der Endstand 5 : 2 für die D–Junioren der JSG Oberwinter II und stellte ein insgesamt hoch verdientes Ergebnis dar.