D1 auch international erfolgreich

JSG Remagen zu Gast in Belgien

U13 erreicht Platz 3 beim internationalen Vergleich mit 22 Teams

Für das Turnier mit Mannschaften aus Frankreich, den Niederlanden, Belgien, Dänemark und Deutschland reiste die U13 der JSG Remagen mit Eltern, Geschwistern, Großeltern und Freunden am Pfingstwochenende an die belgische Nordseeküste nach Ostende. Neben den fußballerischen Aufgaben sollte auch die internationale Begegnung und Bildung eine wichtige Rolle spielen. Der vorpfingstliche Verkehrsinfarkt auf dem Autobahnring rund um Brüssel ermöglichte den Teilnehmern dann auch direkt eine Bildungsfahrt im Schritttempo durch die belgische Hauptstadt, vorbei an Europäischer Kommission und Atomium.

Endlich angekommen ging es am Samstagmorgen auf das Sportgelände „de Schorre“. Die riesige Anlage mit mehr als 20 Rasen- und Kunstrasenplätzen sollte für zwei Tage der Austragungsort der Spiele sein. Neben den U13-Teams sorgten auch die gleichzeitig stattfindenden U15-, U17- und U19- Turniere für ein buntes, aber stets bestens organisiertes Treiben. In der Vorrunde spielte das Team der Trainer Ingo Schällhammer und Roman Kötter gegen 3 niederländische Teams. Mit zwei Siegen und einem Unentschieden gelang recht souverän der Gruppensieg und damit der Einzug in die Endrunde der besten acht Teams am nächsten Tag.

Am Samstagabend stand Georg Fliss, der die Reise für das U13-Team organisiert hatte, vor der beinahe unlösbaren Aufgabe, eine Lokation zu finden, in der alle gemeinsam das DFB-Pokalfinale schauen konnten. Aber auch das gelang ihm und so klang der Abend in einer fast vollständig gekaperten Kneipe am Hafen von Ostende bei Rippchen, Fritten und Fußball auf großer Leinwand aus.

Einigermaßen ausgeschlafen traf man am Sonntagmorgen auf den französischen Vertreter ES 16-1 und sicherte sich mit einem klaren 3:0 den Einzug ins Halbfinale. Der niederländische Club SV Diemen stoppte dann leider die Serie der Remagener. Mit einem knappen 1:2 unterlag man im Halbfinale. Für einen positiven Turnierabschluss sorgte jedoch im Spiel um Platz 3, gegen das dänische Team Solrod FC, ein 2:0 Sieg. Die tolle Teamleistung wurde anschließend bei der Siegerehrung auf der großen Turnierbühne laut und stimmungsvoll gefeiert.

Der Pfingstmontag diente der Rückreise und erschöpft aber glücklich kam die 58-köpfige Reisegruppe am Nachmittag wieder wohlbehalten in Remagen an.

Fazit: Einer Saison voller Höhepunkte wurde mit diesem internationalen Turnier noch ein weiteres einmaliges Erlebnis hinzugefügt. Die gemeinsame Reise, die lustigen Abende und die sportlichen Erfolge werden Spielern und Familien ganz sicher in sehr guter Erinnerung bleiben. Bebilderte Eindrücke und kurze Videos von der Reise gibt es unter fb.me/jsgremagen