D-Junioren unterliegen TuS Koblenz im Spitzenspiel

JSG Oberwinter – TuS Koblenz 0:3

Das Spiel der beiden Bestplatzierten in der D-Junioren Bezirksliga-Mitte endete am Samstag mit einem klaren Sieg für die favorisierten Gäste aus Koblenz. Das deutliche Resultat spiegelt den Verlauf des Spiels jedoch nicht ganz wider. Die Oberwinterer U13 setzte dem Spiel zu Beginn ihren Stempel auf. Immerhin knapp 100 Zuschauer sahen, wie die Koblenzer durch frühes Pressing in der eigenen Hälfte unter Druck gesetzt und zu Abspielfehlern gezwungen wurden. Mit etwas Glück hätten drei gute Chancen durch Aaron de Abreu, Julie Beck und Len Fliss auf Seiten der Gastgeber dem Spiel einen komplett anderen Verlauf geben können. Am Ende der 1. Halbzeit waren es jedoch die Gäste, die aus abseitsverdächtiger Position zum 0:1 einschoben und in der 4. Minute der Nachspielzeit nach einem sehenswerten Spielzug noch auf 0:2 erhöhten.

In der 2. Halbzeit verlor das Spiel an Qualität. Die Gastgeber aus Remagen versuchten nun mit langen Bällen in die Spitze die Brechstange auszupacken, um über ein Anschlusstor wieder ins Spiel zu finden. Dabei geriet man in der 37. Minute in einen Konter über die linke Koblenzer Angriffsseite, der clever zum 0:3 abgeschlossen wurde.

Fazit und Ausblick: Den Kombinierten der Stadt Remagen gelang es zeitweise auf Augenhöhe gegen eine erwartungsgemäß stark aufspielende Mannschaft aus Koblenz mitzuhalten und sich Chancen zu erarbeiten. Der Sieg der Gäste geht letztlich dennoch in Ordnung. Die Spielanlage, die Präzision im Passspiel und die Effizienz im Abschluss sprachen für das Team vom Oberwerth. Am kommenden Samstag geht es für die JSG Oberwinter zum Derby gegen den Lokalrivalen vom Ahrweiler BC nach Bad Neuenahr.