D-Junioren: Feuerwerk zu Beginn entschied das Spiel schon früh

JSG Oberwinter – SG 2000 Mülheim-Kärlich 3:0 (3:0)

Am 8.Spieltag der U13-Bezirksliga empfing die Jugendspielgemeinschaft der Stadt Remagen die SG 2000 Mülheim-Kärlich. Am sonnigen Samstagnachmittag kamen die Gastgeber direkt zur Sache und setzen die Gäste unter erheblichen Druck. Im Mittelfeld zogen Len Fliss und Justin Schällhammer die Fäden und unterbanden so einerseits den Spielaufbau des Gegners und setzten anderseits die Spitzen Jasin Ibrahimi und Niclas Köllejan effektiv in Szene. Innerhalb von 13 Minuten kassierte die SG 2000 drei Tore (1x Ibrahimi, 2 x Köllejan) und schien erst danach, zum Ärger von SG-Trainer Uwe Oster, so langsam auf dem Platz anzukommen. Die Gastgeber ließen auch dann nicht locker, standen sich aber bei der weiteren Erhöhung des Torekontos durch etwas Unachtsamkeit selbst im Wege bzw. viel zu oft im Abseits.

d1 gegen Mülheim

Im weiteren Verlauf des Spiels wechselte Trainer Ingo Schällhammer in der Offensivabteilung durch. Julie Beck und Cara Amendt, die zuvor schon mit den Mädchen des SC 2013 Bad Neuenahr erfolgreich in Sinzig gespielt hatten und Niclas Köllejan, der bis dahin sehr viel gelaufen war, bekamen ihre Pause. Durch die Wechsel ging der Rhythmus im Angriffsspiel der Gastgeber etwas verloren, die Defensive stand jedoch weiter sicher und ließ keine Torchancen für die Gäste zu.

Fazit und Ausblick: „Die ersten starken Minuten sorgten für eine schnelle Entscheidung des Spiels, so konnten wir im weiteren Verlauf ein paar Gänge rausnehmen und einen ungefährdeten und trotzdem hochverdienten Heimsieg einfahren.“, fasste Co-Trainer Roman Kötter nach dem Spiel zusammen. „Für die verbleibenden drei Spiele der Hinrunde gilt es dennoch das Tempo über die gesamte Spielzeit so zu halten wie in der Anfangsphase.“

Mit dem FC Plaidt, dem JFV Rhein-Hunsrück und der SG 99 Andernach warten noch drei schwere Aufgaben bis zur Winterpause.