C1-Junioren starten furios in die Rheinlandliga

EGC Wirges II – JSG Oberwinter 1:4 (0:2)

Am Samstag starteten die C1-Junioren der JSG Remagen/Kripp/Oberwinter/Unkelbach in das Abenteuer Rheinlandliga und setzten dabei gleich ein dickes Ausrufezeichen. Beim Mitaufsteiger EGC Wirges II kam das gegenüber dem Aufstiegsjahr völlig neu formierte Team des Trainergespanns Michael Kehl/Wolfgang Gies zu einem überraschend deutlichen 4:1-Auswärtssieg. Besonders bemerkenswert auch, da Mannschaftskapitän und Mittelfeldstratege Altan Özdemir aufgrund einer Rotsperre aus der Vorsaison noch vier Wochen zum Zuschauen verurteilt ist.

Nach einer nervösen Anfangsphase beider Teams übernahm zunächst der jüngere Jahrgang des Regionalligisten die Initiative und kam in der 10. Spielminute zur ersten Torchance, die Keeper Yannik Buchholz aber glänzend parierte.Die Kombinierten der Stadt Remagen fanden anschließend jedoch immer besser in die Begegnung und gingen in der 17. Spielminute mit 1:0 in Führung. Mika Schlee setzte sich im Mittelfeld gleich gegen mehrere Gegenspieler durch, über Timo Radojewski landete der Ball beim schnellen Mittelstürmer Ermin Beshiri, der dem Heimtorhüter keine Chance ließ. Das Team bekam nun immer mehr Sicherheit und zeigte streckenweise schönen Kombinationsfußball. Das Highlight des Tages sollte in der 26. Minute folgen. Nach einem zunächst abgewehrten Freistoß, erzielte Imer Ademi mit einen spektakulären Fallrückzieher von der Strafraumgrenze die 2:0-Gästeführung. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

Nach dem Wechsel drängten die Gastgeber zunächst vehement auf den Anschlusstreffer, die von Florian Harst hervorragend organisierte Abwehr ließ jedoch keine klaren Torchancen zu. Im Gegenteil, die Gäste kamen nun immer wieder über ihre schnellen Stürmer zu guten Konterchancen. In der 40. Minute konnte Imer Ademi im Strafraum nur per Foulspiel gebremst werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Christian Böhm sicher zur 3:0-Führung. Leider verletzte sich der quirlige Ademi bei der vorangegangene Situation und musste ausgewechselt werden. Die Gastgeber witterten trotz des klaren Rückstand noch einmal Morgenluft, doch nach schönem Pass von Joachim Sell, beseitigte Emir Beshiri in der 50. Minute nach einem weiteren mustergültigen Konter und seinem zweiten Tor alle Zweifel am verdienten Auswärtssieg der Gäste. Die Gastgeber gaben trotzdem nie auf und kamen in der 55. Minute zum hochverdienten Ehrentreffer. Auf der anderen Seite gab es weitere hochkarätige Gelegenheiten für die JSG, das Endergebnis von 4:1 gibt jedoch den Spielverlauf richtig wieder.

Als Fazit bleibt festzuhalten, ein konzentrierter Auftritt in allen Mannschaftsteilen mit einigen tollen spielerischen Akzenten.