C-Junioren sind Hallen-Kreismeister

Am vergangenen Sonntag fand in Sinzig die Endrunde der Hallen-Kreismeisterschaften der C-Junioren statt. Favoriten waren von der Papierform her die Rheinlandligisten TuS Mayen, SG Andernach und JSG Remagen. Doch gerade in der Halle präsentieren sich die Kreisligisten oftmals als unangenehme Gegner und sorgen für die eine oder andere Überraschung.

Die JSG der Stadt Remagen bekam es in der Gruppenphase mit der JSG Pellenz Plaidt, dem TuS Hausen und dem Ligarivalen TuS Mayen zu tun. Wenig Mühe hatte man im ersten Spiel beim klaren 6:0 Sieg gegen die JSG Pellenz Plaidt. In der zweiten Begegnung gegen den TuS Mayen war man zwar dominierend, kam aber letztlich über ein 0:0 nicht hinaus. Im letzten Gruppenspiel traf man auf den Kreisligisten TuS Hausen. Ein Unentschieden reichte zum Einzug in die nächste Runde, eine Niederlage hätte das Aus bedeutet. Zu Beginn der Begegnung konnte man noch nicht ahnen daß es eine wahre Zitterpartie werden würde. Klar dominierend wurden beste Chancen im Minutentakt vergeben. Hausen wurde im Anschluß immer mutiger, konnte aber mehrfach beste Chancen nicht verwerten. So blieb es in einem hochklassigen Spiel beim 0:0-Unentschieden, was zum Erreichen der Zwischenrunde reichte. Dort traf man auf den jüngeren Jahrgang der SG Andernach und hatte wenig Mühe durch einen 2:0 Sieg in die Endrunde einzuziehen. Gegner im Modus jeder gegen jeden waren dort die JSG Maifeld und der TuS Mayen.

Im ersten Spiel traf man auf die JSG Maifeld, die im Turnierverlauf bis dahin einen hervorragenden Eindruck hinterlassen hatte. Dies sollte sich in diesen Spiel bestätigen. Nur dem überragenden Torhüter Yannick Buchholz war es zu verdanken, daß man nicht frühzeitig in Rückstand geriet. Den Unterschied machte dann wieder einmal Torjäger Imer Ademi, der zunächst die Führung erzielte und nur wenig später mit dem 2:0 die Vorentscheidung erzwang. Maifeld steckte nun auf und kassierte noch ein weiteres Tor zum 0:3 Endstand.

Da sich anschließend Maifeld und Mayen 0:0 unentschieden trennten, reichte im letzten Spiel gegen den TuS Mayen bereits ein Remis zum Titelgewinn. Doch die JSG aus Remagen zeigte sich von Anfang an als das stärkere Team, ging früh in Führung und legte fünf Minuten vor Schluß das 2:0 nach.

Damit sicherte sich die stärkste Mannschaft des Turniers ohne ein Gegentor verdient den Kreismeistertitel und vertritt den Fußballkreis Rhein-Ahr am 18.02. in Mülheim-Kärlich bei den Rheinlandmeisterschaften.

anhang1

Zum Kader gehörten: Yannick Buchholz, Imer Ademi, Dardan Ademi, Ermin Beshiri, Christian Böhm, Ismail El Maziani, Florian Harst, Marvin Henk, Altan Özdemir, Timo Radojewski, , Mika Schlee und Fabian Strk.