B1 verteilt großzügig Geschenke

B- Junioren-Bezirksliga TuS RW Koblenz II – JSG Remagen 3:2 (2:1)

Am vergangenen Samstag gastierten die B-Junioren der JSG Kripp/Remagen/Unkelbach beim bisher punktlosen Schlußlicht TuS RW Koblenz II und zeigten bei der 2:3 Niederlage einen schwache Leistung.

Wie gewohnt begannen die Hausherren auf dem reichlich gewässerten Hockeyplatz am Koblenzer Oberwerth stürmisch, um die noch um Gewöhnung an die ungewohnten Platzverhältnisse bemühte Gastmannschaft unter Druck zu setzen. Obwohl diese Taktik aus den vergangenen Jahren bekannt war, ließ sich die JSG, die ohne ihren erkrankten Stammtorhüter Yannick Buchholz antreten musste, auch dieses Mal überraschen. In der 15. Minute machte man das erste Gastgeschenk, als man einem Koblenzer Stürmer im Fünfmeterraum den Ball quasi auf den Fuß legte, was dieser zur Führung dankend annahm.

Nur sieben Minuten später erhöhten die Hausherren nach einem schönen Konter auf 2:0 und zogen sich nun vorwiegend in ihre eigene Hälfte zurück. Die spielerisch überlegenen Gäste kamen nun besser in die Partie und versuchten über die Flügel zum Erfolg zu kommen. Nachdem Jolly Obasuyi Moses eine Großchance vergeben hatte, traf Mathis Bender in der 33. Minute zum 1:2 Anschlusstreffer. Die Dominanz der Gäste setzte sich in der 2. Halbzeit fort und Ismail El Mahzani erzielte in der 53. Minute nach schönem Angriff den 2:2 Ausgleich. Die ihrem kraftraubenden Spiel nun offensichtlich Tribut zollenden Koblenzer ließen stark nach und alles sprach eigentlich für einen positiven Ausgang der Begegnung. Doch wie schon in den Vorwochen übertrieb man wieder das Einzelspiel, selbst im Strafraum wurde nicht der Abschluss gesucht, immer wieder endeten die Versuche den Ball quasi ins Tor zu tragen, in der vielbeinigen Abwehr. Dennoch ergaben sich jetzt Torchancen genug, um die Partie zu entscheiden. Als man alles im Griff zu haben glaubte, holte eine unnötige Zeitstrafe die Hausherren ins Spiel zurück. Dieser agierten nun plötzlich wieder wesentlich agiler und gestalteten das Spiel offener. Dennoch war die Führung für TuS RW Koblenz erneut ein großzügiges Gastgeschenk. Ein Freistoß aus über 30 Metern landete zur Überraschung aller im Gehäuse der Gäste. Die JSG versuchte nun nochmal den Schalter umzulegen. Doch die Aktionen waren viel zu hektisch und gegen die kämpferisch sehr starken Koblenzer versuchte man immer noch mit rein spielerischen Mitteln und technischen Kabinettstückchen zum Erfolg zu kommen. An diesem Nachmittag sicherlich die falsche Wahl der Mittel. So blieb es trotz weiterer Großchancen bei einer überraschenden 2:3 Auswärtsniederlage.

Diese Niederlage war hoffentlich ein Warnschuss zur rechten Zeit. Zwei spielerisch sicherlich weniger begabte Mannschaften haben dem Team innerhalb einer Woche die Grenzen aufgezeigt. Fehlende Konzentration in allen Mannschaftsteilen, verbunden mit übertriebenem Einzelspiel sollte schnell abgelegt werden, um das Ziel eines Platzes in der Spitzengruppe nicht weiter zu gefährden.

Am kommenden Samstag trifft man um 17:00 Uhr in Kripp auf den Tabellenzweiten FC Metternich.