B1 mit glücklichem Auswärtssieg

Unter der Woche konnte sich das Team von Daniel Briese und Ingo Schällhammer bereits über drei Punkte freuen, und das, ohne ein Tor schießen zu müssen. Die Verbandsspruchkammer hatte nach dem Nichtantritt der JSG Altenkirchen das Spiel am 16.09. für die Gastgeber aus Remagen gewertet.

So einfach sollte es heute in Westerburg nicht werden. Allerdings startete Remagen mit einem frühen Treffer in die Partie. Justin profitierte von einem Abwehrfehler der Gastgeber und zog kurzentschlossen aus etwa 18 Metern ab. Auf dem nassen Rasen konnte der noch aufsetzende Ball vom Torhüter nicht mehr erreicht werden. Leider verschleppten nun beide Teams das Tempo. Westerburg wurde erst ab der Mittellinie aktiv und die Jungs vom Rhein schoben sich in der Defensive den Ball durch die eigenen Reihen. Während sich die Westerwälder dabei gut einprägten wer die anzulaufenden Anspielstationen sind, ging bei Remagen die Konzentration zunehmend verloren. Torhüter Luis musste zweimal mit tollen Paraden retten, als Fehler im Aufbauspiel zu gegnerischem Ballbesitz geführt hatten.

U17

Zu Beginn von Hälfte zwei musste Luis erneut in höchster Not retten. Sein Foulspiel als letzter Mann vor dem eigenen Tor ließ dem Schiedsrichter dann jedoch keine andere Wahl, als glatt Rot wegen einer Notbremse zu zeigen. Ein zweiter Torwart war nicht mit an Bord, so musste sich Feldspieler Courage das Torhüter-Trikot überstreifen und machte seine Sache sehr gut. Zwei Großchancen vereitelte er als hätte er nie etwas anderes gemacht. Trotz wütender Angriffe der nun in Überzahl spielenden Westerwälder blieb das Tor der Remagener wie vernagelt und die Mannschaft konnte nach dem Schlusspfiff über einen knappen 1:0 Sieg jubeln.

Nach 5 Spieltagen und immerhin 10 Punkten auf der Habenseite darf sich die U17 auch über einen etwas schmeichelhaften 5. Platz in der Rheinlandliga freuen. Am kommenden Samstag ist die TuS Mosella Schweich zu Gast in Kripp, dann muss dieser gute Tabellenplatz bestätigt werden.