B1-Junioren werden Tabellenzweiter – Ein Punkt fehlt zur Meisterschaft

Trainerduo zieht positives Saisonfazit

Am letzten Spieltag der Leistungsklasse empfingen die B1-Junioren der JSG Remagen die JSG Bengen zum Heimspiel. In einer schwachen ersten Hälfte war der Remagener Ausgleichstreffer durch Luca Kohlhaas (40. Minute) der einzige Lichtblick. Die Gäste waren in einer ganz schwachen Partie in der 23. Minute in Führung gegangen. Im zweiten Durchgang fanden die Hausherren etwas besser ins Spiel und konnten in der 42. Minute durch Justin Jost den Führungstreffer bejubeln. Mit dem Treffer zum 3:1-Endstand brachte Kapitän Michael Tscherepanow seine Farben in der 78. Minute endgültig auf die Siegerstraße.image

Da zeitgleich die JSG Maifeld durch einen späten 1:0-Erfolg beim Grafschafter SV gewann, gelang es den Kombinierten der JSG Remagen leider nicht mehr, am letzten Spieltag die Tabellenführung zu erobern und somit die Kreismeisterschaft zu feiern. Mit 29 Punkten und 46:23 Toren aus 14 Spielen in der Leistungsklasse belegen die Remagener einen guten zweiten Tabellenplatz, lediglich einen Punkt hinter dem neuen Kreismeister. Ausschlaggebend im Titelrennen waren letztendlich die verschenkten Punkte gegen die vermeintlich leichteren Gegner. Den Kreismeister konnte man hingegen zweimal bezwingen.

„Auch ohne den Gewinn der Kreismeisterschaft fällt unser Saisonfazit durchaus positiv aus. Lediglich in zwei Spielen, die uns schlussendlich den Titelgewinn gekostet haben, hättet wir einen anderen Auftritt der Jungs erwartet“, so das Trainerduo Marc Göttlicher und Simon Koep.

Insgesamt bestritten die Remagener in der abgelaufenen Saison 35 Spiele (22 Meisterschafts-, 4 Rheinlandpokal- und 9 Freundschaftsspiele) und konnten dabei 26 Siege und 4 Unentschieden einfahren. Lediglich fünfmal musste man den Platz als Verlierer verlassen. Dauerbrenner mit je 34 Einsätzen waren Luca Kohlhaas, Yasin Kumtepe, Leon Cem Özdemir und Michael Tscherepanow. Mit knapp fünf Treffern pro Spiel (insgesamt 172) zeigte sich die JSG äußerst torhungrig. Die Defensive ließ hingegen nur 49 Gegentreffer zu. Insgesamt konnten sich 14 verschiedene Spieler in die Torschützenliste eintragen. Erfolgreichster Torschütze war Leon Cem Özdemir mit 42 Treffern. Beste Vorlagengeber mit je 22 Assists waren Luca Kohlhaas und Leon Cem Özdemir.