B1-Junioren mit eklatanter Abschlussschwäche

Knapper 1:0-Erfolg trotz deutlicher Überlegenheit gegen die JSG Bad Bodendorf II

 

Die B1-Junioren der Jugendspielgemeinschaft der Stadt Remagen empfingen am 3. Spieltag der „Orientierungsrunde“ die Reserve der JSG Bad Bodendorf auf dem Kripper Kunstrasenplatz. Die Gastgeber begannen druckvoll und erspielten sich bereits in der Anfangsphase einige gute Einschussmöglichkeiten. Wie bereits in den vergangenen Spielen war jedoch die Abschlussschwäche das große Manko der JSG-Akteure. Anstatt direkt zu Beginn der Partie für klare Verhältnisse zu sorgen, wurden zahlreiche Torchancen fahrlässig vergeben. Es dauerte bis zur 18. Minute ehe die Hausherren zum hochvedienten 1:0 trafen. Mustafa Ghazale erzielte nach Vorarbeit von Rodion Sieben den fälligen Führungstreffer der Platzherren. In der Folgezeit ergaben sich weitere Tormöglichkeiten der Hausherren, die jedoch entweder am zu zaghaften Abschluss oder am glänzend parierenden Schlussmann der JSG Bad Bodendorf scheiterten. Bis zum Seitenwechsel verpassten die Kombinierten der JSG Oberwinter/Remagen/Kripp/Unkelbach das Ergebnis deutlich in die Höhe zu schrauben und gingen so mit lediglich einem knappen 1:0-Vorsprung in die Halbzeitpause.

 

Im zweiten Durchgang änderte sich zunächst wenig am Spielgeschehen. Die Gastgeber hatten enorme Spielanteile, machten aus ihrer Überlegenheit jedoch viel zu wenig. Die Jungs aus der Römerstadt erspielten sich Tormöglichkeiten für gleich mehrere Spiele, waren jedoch an diesem Tag nicht in der Lage „das Runde ins Eckige“ zu befördern. In den Schlussminuten der Partie witterten die Gäste das Bad Bodendorf auf einmal ihre Chance und kamen in der 80. Minute (!) zu ihrer ersten Torannäherung, die jedoch für wenig Gefahr vor dem Oberwinterer Gehäuse sorgte und somit die Hausherren am Ende einen laut Ergebnis knappen 1:0-Erfolg feiern konnten.

 

Die Kombinierten der Stadt Remagen waren den Gästen zwar in allen Belangen überlegen, schafften es jedoch nicht diese Überlegenheit in Tore umzumünzen. Die Truppe um Trainerduo Göttlicher/Koep erspielte sich weit über 20 Tormöglichkeiten, lies diese jedoch teilweise stümperhaft liegen. Bereits in der kommenden Woche können die B1-Junioren zeigen, dass sie es besser können, dann empfangen sie den Ahrweiler BC im Rahmen des IKK-Junioren-Rheinlandpokals (20. September um 19:00 Uhr) auf dem heimischen Kunstrasenplatz.

 

Aufstellung: Samet Parlak – Michel Meyer (41. Yannick Beck), Enrico Murschel, Jonas Mehren, Jannis Schmitz – Erik Becker (68. David Clemens) – Daniel Silva Mota, Sascha Henninger, Yunus Öz (59. Florian Palm), Rodion Sieben – Mustafa Ghazale (41. Luca Dorhs)

 

Tore: 1:0 Mustafa Ghazale (18.)