B1 Junioren gewinnen hochverdient im Hunsrück

JSG Soonwald/Simmern – JSG Remagen/Kripp 1:5 (1:3)

Mit einem starken Auftritt starten die B1 Junioren der JSG Remagen Kripp am vergangenen Wochenende nach der Winterpause in die Rückrunde in der B-Junioren Bezirksliga Mitte. Zwar musste man sich zuerst auf das kalte und stürmische Wetter im Hunsrück einstellen, doch das gelang den Gästen aus der Römerstadt sehr schnell und man konnte dem Gegner aus dem Hunsrück sein gewohntes Passspiel aufzwingen. Chancen waren zu Beginn noch Mangelware, was sich aber Mitte der ersten Hälfte legen sollte.

b1

Ein schnell vorgetragener Angriff über die rechte Seite sorgte dann auch das erlösende 1:0 für die Remagener. Stürmer Ermin Beshiri setze sich gegen zwei Verteidiger und den Torwart der Gastgeber auf der rechten Außenbahn durch und erzielte durch einen schönen Heber den ersehnten Führungstreffer. Danach   lief der Ball auf Remagener Seite noch präziser durch die eigenen Reihen und die Hausherren hatten alle Hände voll zu tun, konnten in der 24. und 35. Minute die Tore von Jolly Obasuyi Moses und Mathias Bender zum 3:0 nicht verhindern. Eigentlich hatte man das Spiel fest im Griff und hätte gut und gern noch höher zur Halbzeit führen müssen. Die letzte Chance in der ersten Hälfte sollte aber den Hausherren gehören und diese Ecke nutzen sie zum Anschlusstreffer und Halbzeitstand von 3:1.

Nach der Halbzeit und mit dem Wind im Rücken spielte nur noch ein Team und das war Remagen. Leider ließ man aber wieder viele hochkarätige Einschussmöglichkeiten ungenutzt und konnte sich nur noch mit zwei weiteren Treffern in der 58. und 65. Minute durch Ermin Beshiri und Mathis Bender zum Endstand von 5:1 belohnen. Angesichts der Chancenfülle hätten sich die Gastgeber aus dem Hunsrück nicht beklagen können, wenn es am Ende 10:1 für Remagen gestanden hätte.

Fazit: Die schlechte Chancenauswertung muss in den nächsten Wochen verbessert werden, dennoch war das Trainergespann sehr zufrieden mit der Vorstellung Ihres Teams.

Es spielten: Yannick Buchholz, Yannick Beck, Jona Mehren, Samet Parlak, Johannes Sell, Altan Özdemir, Johannes Birkelbach, Fabian Strk, Jolly Obasuyi Moses, Mathis Bender, Christian Böhm, Ermin Beshiri, Mika Schlee, Timo Radojewski, Michel Meyer und Alex Prabucki