B1-Junioren feiern souveränen Auswärtssieg in Bad Bodendorf

JSG Bad Bodendorf II – JSG Oberwinter 1:12 (0:7)

06.11.2017 | Am letzten Spieltag der Orientierungsrunde gastierten die Kombinierten der Stadt Remagen bei der Reserve der JSG Bad Bodendorf. Nach der schwachen Vorstellung in der Vorwoche bei der JSG Grafschaft, waren die Gäste auf Wiedergutmachung aus. Als Schiedsrichter fungierte mit Arno Mehren ein Elternteil der Gäste, da der angesetzte Unparteiische kurzfristig verhindert war. Die Remagener begannen druckvoll und erspielten sich bereits nach 13 Minuten eine komfortable 4:0-Führung. Auch in der Folgezeit dominierte der Tabellenführer das Spielgeschehen und traf bis zum Seitenwechsel noch dreimal zum 7:0-Pausenstand.

Auch im zweiten Durchgang bot sich den Zuschauer das gleiche Bild, die Gäste kamen weiterhin zu zahlreichen Tormöglichkeiten und wussten auch spielerisch zu überzeugen. Insgesamt brachten die Remagener den Ball noch fünfmal im Bad Bodendorfer Gehäuse unter und erspielten sich so eine verdiente 12:0-Führung. Durch eine Nachlässigkeit im Spielaufbau gelang den Hausherren in der Schlussminute der Ehrentreffer.

Daniel Silva Mota konnte sich dreimal in die Torschützenliste eintragen, je zweimal trafen Jolly Obasuyi Moses, Erik Müller und Sascha Henninger. Die beiden Innenverteidiger Enrico Murschel und Jona Mehren sowie Mathis Bender sorgten mit ihren Treffern für den letztendlich verdienten Auswärtserfolg, der aufgrund der spielerischen Überlegenheit durchaus noch höher hätte ausfallen können. Dreimal verhinderte das gegnerische Aluminium weitere Treffer für die Truppe um Trainerduo Göttlicher/Koep, zudem scheiterten die Gäste vom Elfmeterpunkt am Schlussmann der JSG Bad Bodendorf.

Durch den souveränen Auftritt in Bad Bodendorf beenden die Kombinierten aus der Römerstadt die Orientierungsrunde als Tabellenerster und gehen ab März 2018 in der Leistungsklasse auf Tore- und Punktejagd.