B1-Junioren der JSG Remagen halten Kontakt zur Tabellenspitze

JSG Remagen – JSG Maifeld 4:3 (1:1)

In einer vorgezogenen Partie des 6. Spieltages empfingen die B1-Junioren der JSG Remagen am Dienstagabend (21. März) den ungeschlagenen Tabellenführer JSG Maifeld auf dem heimischen Kunstrasenplatz. Bereits in der 4. Minute gelang Leon Cem Özdemir der frühe Führungstreffer für die Hausherren, die auch in die Folge die aktivere Mannschaft blieben. Offensiv ließen die Gastgeber den Ball ordentlich laufen, verpassten jedoch den zweiten Treffer nachzulegen. Im ersten Durchgang bereiteten vor allem die schnellen und dribbelstarken Offensivspieler der Gäste der Remagener Defensivreihe einige Probleme. Immer wieder tauchten diese gefährlich vor Schlussmann Robin Marth auf. Nach einer Verkettung von Abwehrfehlern traf die JSG Maifeld Mitte der ersten Hälfte zum 1:1. In den Schlussminuten des ersten Durchgangs erhöhten die Platzherren nochmals ihre Angriffsbemühungen und hatten gleich mehrfach den erneuten Führungstreffer auf dem Fuß. Lars Winterhagen, Leon Cem Özdemir und Yunus Öz scheiterten jedoch in aussichtsreicher Position, sodass es mit dem Unentschieden in die Halbzeitpause ging.

Nach Wiederanpfiff dominierten die Hausherren das Spielgeschehen und konnten bereits in der 43. Minute den Treffer zum 2:1 bejubeln. Abwehr-Ass Yasin Kumtepe brachte seine Farben zurück auf die Siegerstraße. Nur sieben Minuten später erhöhte Daniel Silva Mota auf 3:1. Vorausgegangen war ein sehenswertes Zuspiel von Luca Kohlhaas. Mit dem vierten Treffer in der 57. Minute belohnten sich die Gastgeber für eine ganz starke Vorstellung. Yunus Öz netzte nach schönem Kombinationsfußball zum 4:1 ein. In der Folgezeit versäumte es die Truppe um Trainerduo Marc Göttlicher und Simon Koep das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben. Wie aus dem Nichts gelang den Gästen in der 72. Minute der Anschlusstreffer zum 2:4, der nochmal für einen Motivationsschub beim Tabellenführer sorgte. Wenige Augenblicke vor dem Schlusspfiff mussten die Gastgeber sogar noch den dritten Gegentreffer hinnehmen, retteten letztendlich aber den verdienten Sieg über die Zeit.

In einer intensiven Partie boten die Kombinierten der JSG Remagen endlich mal wieder eine ordentliche Leistung und belohnten ihren kämpferischen und läuferischen Einsatz mit dem 4:3-Heimerfolg gegen den Tabellenführer. Besonders im zweiten Durchgang bot die komplette Mannschaft eine gute Vorstellung.

Aufstellung: Robin Marth – Felix Menzel, Erik Müller, Yasin Kumtepe, Patrick Donoghue – Luca Kohlhaas, Michael Tscherepanow – Daniel Silva Mota, Yunus Öz (72. Ahmet Bulut), Lars Winterhagen – Leon Cem Özdemir

Tore: 1:0 Leon Cem Özdemir (4.), 1:1 (17.), 2:1 Yasin Kumtepe (43.), 3:1 Daniel Silva Mota (50.), 4:1 Yunus Öz (57.), 4:2 (72.), 4:3 (80.)

JSG Remagen – FC Plaidt 7:1 (4:0)

Nur vier Tage später konnten die Kombinierten der JSG Remagen einen souveränen 7:1-Heimerfolg gegen den FC Plaidt feiern. Von Beginn an entwickelte sich eine einseitige Partie in Richtung Plaidter Gehäuse. In der Anfangsphase verpassten die Hausherren jedoch trotz bester Einschussmöglichkeiten den frühen Führungstreffer. In der 13. Minuten belohnten die Gastgeber ihre Angriffsbemühungen mit dem 1:0. Rodion Sieben eröffnete nach Vorarbeit von Lars Winterhagen den Torreigen der Platzherren. Nur acht Minuten später erhöhte Daniel Silva Mota nach sehenswertem Zuspiel von Luca Kohlhaas auf 2:0. Die Treffer zum 3:0 und 4:0 besorgte Luca Kohlhaas per Doppelpack selbst und brachte die Remagener somit frühzeitig auf die Siegerstraße. Leon Cem Özdemir konnte sich zweimal als Vorlagengeber auszeichnen.

Im zweiten Durchgang waren erst wenige Augenblicke gespielt, als Daniel Silva Mota zum 5:0 traf. Vorausgegangen war erneut ein tolles Zuspiel von Leon Cem Özdemir. Mit der deutlichen Führung im Rücken, verwalteten die Gastgeber das Ergebnis, sodass die Gäste zu einigen Torchancen kamen. Der nächste Treffer gelang jedoch den Hausherren. Der eingewechselte Ege Mert Er trug sich nach Vorarbeit von Daniel Silva Mota in die Torschützenliste ein. In der 76. Minute krönte Leon Cem Özdemir seine starke Leistung mit dem Treffer zum 7:0. Den Schlusspunkt setzten die Gäste, die in der Nachspielzeit zum 7:1-Endstand trafen.

Nach einer ordentlichen Vorstellung von allen Mannschaftsteilen konnten die Kombinierten der Stadt Remagen einen ungefährdeten Heimerfolg feiern und halten damit Kontakt zur Tabellenspitze.

Vor der Osterpause gastieren die Remagener am Samstag, 01. April, beim Grafschafter SV. Anstoß ist um 15:00 Uhr in Vettelhoven.

Aufstellung: Kaspar Meyer – Felix Menzel (61. Enrico Murschel), Erik Müller, Yasin Kumtepe, Patrick Donoghue (41. Tobias Amendt) – Luca Kohlhaas (61. Yunus Öz), Michael Tscherepanow – Daniel Silva Mota, Leon Cem Özdemir, Lars Winterhagen (64. Ege Mert Er) – Rodion Sieben

Tore: 1:0 Rodion Sieben (13.), 2:0 Daniel Silva Mota (21.), 3:0 Luca Kohlhaas (27.), 4:0 Luca Kohlhaas (32.), 5:0 Daniel Silva Mota (42.), 6:0 Ege Mert Er (68.), 7:0 Leon Cem Özdemir (76.), 7:1 (80.)