B1-Junioren der JSG Remagen feiern 9:2-Auswärtssieg bei der JSG Bengen

Souveräne Vorstellung aller Mannschaftsteile

Nach der Osterpause gastierten die B1-Junioren der JSG Remagen am Samstagmorgen (22. April) bei der JSG Bengen. Von Beginn an dominierten die Gäste, die urlaubsbedingt auf sechs Akteure verzichten mussten, das Spielgeschehen und kamen bereits in den Anfangsminuten zu guten Einschussmöglichkeiten. Ein erstes Ausrufezeichen setzte Kapitän Luca Kohlhaas, dessen Schuss am gegnerischen Gebälk landete. Mit ihrer ersten Torannäherung trafen die Hausherren zur schmeichelhaften Führung. Wie aus dem Nichts entschied der Unparteiische in der 14. Minute auf Elfmeter für die Gastgeber. Die Ursache des Pfiffs konnten beide Mannschaften nicht nachvollziehen, dennoch nahmen die Gastgeber das Geschenk dankend an und trafen zum 1:0. Eine Reaktion der Gäste ließ zum Glück nicht lange auf sich warten: Per Doppelpack binnen zwei Minuten drehte Justin Jost die Partie zu Gunsten der Remagener (17. und 19. Minute). Daniel Silva Mota und Michael Tscherepanow konnten sich als Vorlagengeber auszeichnen. In der 28. Minute erhöhte Rodion Sieben, nach mustergültiger Vorarbeit von Luca Kohlhaas, auf 3:1 für die Gäste, die das Spielgeschehen nun deutlich dominierten. Noch vor dem Seitenwechsel trafen Torjäger Leon Cem Özdemir, nach sehenswertem Zuspiel von Yasin Kumtepe, und erneut der „bärenstarke“ Rechtsaußen Justin Jost, nach starkem Dribbling von Daniel Silva Mota, zum 5:1-Pausenstand.

Auch im zweiten Durchgang blieben die Kombinierten der Stadt Remagen die tonangebende Mannschaft und konnten das Ergebnis auf 9:2 in die Höhe schrauben. Das 6:1 besorgte Abwehrass Yasin Kumtepe in der 61. Minute, ehe Daniel Silva Mota den siebten Treffer für die Gäste markierte (52. Minute). Nach tollem Zuspiel von Daniel Silva Mota konnte Michael Tscherepanow in der 60. Minute zum 8:1 einnetzen. Durch einen gut vorgetragenen Konter gelang den Hausherren in der 65. Minute der Anschlusstreffer zum 2:8, der jedoch nicht mehr als Ergebniskosmetik darstellte. Den Schlusspunkt in der einseitigen Partie setzte Daniel Silva Mota, der seine starke Leistung (2 Tore, 3 Vorlagen), nach Zuspiel von Tim Frensch, mit dem Treffer zum 9:2-Endstand krönte.

Dank einer souveränen Vorstellung von allen Mannschaftsteilen konnten die Kombinierten der JSG Remagen einen ungefährdeten 9:2-Auswärtssieg bei der JSG Bengen feiern. Viel Zeit zum Verschnaufen bleibt den Remagenern allerdings nicht, da bereits am Mittwoch (26. April) das Auswärtsspiel beim Ahrweiler BC auf dem Programm steht. 

Aufstellung: Kaspar Meyer (41. Robin Marth) – Tobias Amendt (41. Enrico Murschel), Yasin Kumtepe, Erik Müller, Lars Winterhagen (41. Tim Frensch) – Luca Kohlhaas, Michael Tscherepanow – Daniel Silva Mota, Leon Cem Özdemir, Justin Jost – Rodion Sieben (67. Lars Winterhagen) 

Tore: 1:0 (14.), 1:1 Justin Jost (17.), 1:2 Justin Jost (19.), 1:3 Rodion Sieben (28.), 1:4 Leon Cem Özdemir (39.), 1:5 Justin Jost (40.), 1:6 Yasin Kumtepe (51.), 1:7 Daniel Silva Mota (52.), 1:8 Michael Tscherepanow (60.), 2:8 (65.), 2:9 Daniel Silva Mota (77.)