2. Mannschaft verschenkt verteilt erneut Gastgeschenke

SVR 2 – ABK Ahrbrück 1:1 (1:0)

Wie bereits im letzten Heimspiel gegen die Spfr. Koisdorf, als man in den letzten Minuten trotz nummerischer Überlegenheit völlig überflüssig einen 1:0-Vorsprung aus der Hand gab und noch mit 1:2 unterlag, schaffte es die Truppe von Marcel Pax auch in der Begegnung gegen ABK Ahrbrück nicht, den Sack zuzumachen und schenkte quasi mit dem Schlusspfiff den Gästen noch den Ausgleich. In einer insgesamt recht schwachen Partie gab es nur wenige Torchancen zu sehen, diese jedoch ausschließlich vor dem Gehäuse der Gäste. Für die 1:0-Führung sorgte Süleyman Topal bereits nach knapp 20 Minuten Spielzeit, als er mit einem Freistoß erfolgreich war. In der Folgezeit versäumte es die Mannschaft dann, gegen einen ganz schwachen Gegner nachzulegen , hatte jedoch bei zwei Pfostentreffern von Tischendorf und Topal auch eine gehörige Portion Pech. Insgesamt jedoch war das Spiel von Remagener Seite zu fahrig und nachlässig. Bei etwas mehr Konzentration und Zielstrebigkeit wäre im Verlauf der zweiten Halbzeit frühzeitig eine Entscheidung möglich gewesen, doch die sich immer wieder bietenden Gelegenheiten wurden leichtfertig und fahrlässig vergeben. Spätestens mit dem Platzverweis gegen einen Gästeakteur schien die Mannschaft die Partie gedanklich abgehakt zu haben und so folgte die Strafe kurz vor dem Abpfiff. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld wurde nur halbherzig verteidigt, so dass sich Ahrbrück nicht zweimal bitten ließ und mit dem einzigen Torschuss des Spiels den schmeichelhaften Ausgleich erzielte.

Es spielten: Martin Beck, Gökhan Sargin, Okan Taylay (46. Max Harst), Ferhat Ünal (75. Alex Pax), Lukas Schäfer (72. Dennis Su), Norman Tischendorf, Pascal Schleich, Mirakel Warda, Fabian Bücklers, Jaques Daoud, Süleyman Topal