1. Mannschaft feiert den ersten Auswärtssieg der Saison

Grafschafter SV – SV Remagen 0:1 (0:0)

Einen hart erkämpften Dreier sicherte sich die 1. Mannschaft beim Gastspiel in Vettelhoven. Auf dem ungemein rutschigen Rasenplatz hatten beide Teams über die gesamte Spieldauer häufig mit standproblemen zu kämpfen und ein flüssiges Kombinationsspiel kam selten zustande. Stattdessen gab es eine Vielzahl von Zweikämpfen zu sehen und Torraumszenen blieben Mangelware. Die wenigen Chancen der Partie sind an einer Hand abzuzählen und verteilten sich auf beide Seiten. So vergab Mittelstürmer Micheloni auf Seiten der Gastgeber vor dem Seitenwechsel gleich zweimal in aussichtsreicher Position, während auf remagener Seite Lokman Ünal und Jens Werner scheiterten. Nach der Pause erhöhte Remagen den Druck, hatte deutlich mehr Ballbesitz als die Hausherren, kam jedoch nie richtig gefährlich vor das Grafschafter Gehäuse. So musste letztendlich eine Standardsituation herhalten, um für den Führungstreffer zu sorgen. 75 Minuten waren gespielt, als Lokman Ünal in seinem ersten Spiel nach Ablauf seiner vierwöchigen Sperre, den Ball aus knapp 20 m halblinker Position über den Keeper der Gastgeber ins Tor drehte. Diesen knappen Vorsprung verteidigten die Jungs in der verbleibenden Spielzeit souverän, ehe Schiedsrichter Rudolf Weiß die Begegnung abpfiff.

Fazit: Die Mannschaft hat bei schwierigen Platzverhältnissen, die das sonst bevorzugte Passspiel nicht zuließen, den notwendigen Kampf angenommen und sich hierfür belohnt. Mit nunmehr zwei Siegen in Folge kann das Team von Mazih entspannt in das kommende Heimspiel gehen. Am kommenden Sonntag ist kein geringerer als die SG Adenau zu Gast, die als verlustpunktfreier Tabellenzweiter anreist.

Es spielten: Dominik Stahl, Mario Müller, Wissam Zeineddine, Turgut Levent, Sebastian Gottschalk, Milkan Sargin, Mustafa Apaydin (73. Ferhat  Ünal), Tarek Mazih, Jens Werner (88. Max Harst), Seydou Traore (46. Oli Diefenbach), Lokman Ünal