1. Mannschaft erfüllt Pflichtaufgabe in Mendig souverän

5:1-Sieg nach 0:1-Rückstand

Eine durchschnittliche Leistung reichte unserer 1. Mannschaft am Samstag aus, um die abstiegsbedrohten Gastgeber deutlich zu besiegen. Dabei begann die Partie denkbar ungünstig aus Remagener Sicht. Schlafmützigkeit gepaart mit einer Verkettung unglücklicher Umstände und schon lag der Ball nach nur einer Spielminute bei Micki Bey, der den verletzten Dominik Stahl kurzfristig ersetzte, im Netz. Hiervon erholte sich die Mannschaft nur sehr zögerlich und brauchte ungewohnt lange, um die Begegnung in den Griff zu bekommen. Mendig verteidigte aufopferungsvoll, wusste sich dabei jedoch oftmals, insbesondere gegen Lokman Ünal und Tarik Mazih, nur mit Foulspielen zu helfen. In Folge dessen zeigte Schiedsrichter Irhad Tresnjo zwangsläufig sehr früh bereits einige gelbe Karten gegen die Gastgeber, die sich in Folge dessen nach 25 Minuten durch einen Platzverweis dezimierten. Diese Unterzahl wirkte sich jedoch zunächst nicht entscheidend aus, zu ungenau und unkonzentriert agierte der SVR bis zur Pause. Ganz anders das Auftreten nach dem Seitenwechsel. Vom Anstoß an wurde Mendig attackiert und dies zeigte Wirkung. So gelang Mazih bereits in der 46. Minute der Ausgleich und fortan spielte nur noch eine Mannschaft. Endlich wurde die Überzahl konsequent ausgenutzt, Ball und Gegner laufen gelassen, so dass die weiteren Treffer zwangsläufig in regelmäßigen Abständen fielen. Für den 2:1-Führungstreffer (55. Minute) zeigte sich der zu Beginn der 2. Halbzeit eingewechselte Patric Starosta nach einem beherzten Antritt über die linke Seite verantwortlich. Seine scharf vor das Tor getretene Flanke fälschte ein gegnerischer Verteidiger ins eigene Gehäuse ab. Das 3:1 erzielte nach gelungenem Direktspiel Turgut Levent nach gut 70 Minuten, ehe der zwischenzeitlich für Mehmet Zengin ins Spiel gekommene Süleyman Topal – ebenfalls nach einem schönen Spielzug – auf 4:1 erhöhte (81. Minute). Mit dem Schlusspfiff sorgte Mazih mit seinem zweiten Tor für den hochverdienten 5:1-Endstand.

Fazit: Diverse Umstellungen (Nils Meyer, Mario Müller, Oli Diefenbach, Dominik Stahl, Seydou Traore und Jasser Bayyari galt es arbeits- bzw. verletzungsbedingt zu ersetzen) musste Spielertrainer Tarik Mazih vor Anpfiff gezwungenermaßen vornehmen. So saßen neben Samuel Mäure mit Patric Starosta und Süleyman Topal zwei Akteure der 2. Mannschaft auf der Bank, die sich alle drei nach ihrer Einwechslung nahtlos in das Team einfügten. Auch auf „Aushilfstorwart“ Micki Bey war wie immer Verlass, so dass alle Ausfälle gut kompensiert werden konnten.

Eine starke Halbzeit reichte dann gegen dezimierte Gastgeber aus, um den ersten Auswärtssieg im Jahr 2015 zu feiern. Damit verbleibt die Mannschaft in der Spitzengruppe der Kreisliga A und sitzt den beiden führenden Teams aus Adenau und Westum weiterhin im Nacken.

Es spielten: Micki Bey, Rasouk Daoud, Sebastian Gottschalk, Pierre Filla (46. Patric Starosta), Chris Braß, Mustafa Apaydin, Milkan Sargin (78. Samuel Mäurer), Turgut Levent, Lokman Ünal, Mehmet Zengin (71. Süleyman Topal), Tarik Mazih