1. Mannschaft erfüllt Pflichtaufgabe

SV Remagen – SG Oberahrtal 6:0 (4:0)

Nach dem verpatzten Saisonstart gelang unserer Mannschaft beim ersten Heimspiel der Saison endlich auch der erste Sieg. Klar und hochverdient wurde der bislang ebenfalls punktlose Gast, die SG Oberahrtal, mit 6:0 geschlagen. Die Jungs von Trainer van Elkan ließen dabei von Beginn an keinen Zweifel aufkommen, dass sie diese Begegnung unbedingt gewinnen wollten. Bereits nach einer Viertelstunde waren die Fronten geklärt, führte der SVR doch schon 2:0. Zwei schön herausgespielte Treffer über die rechte Seite sorgten für die frühe Führung. Zunächst profitierte Zakaria Al Arroudi von der guten Vorarbeit durch Turan Levent, kurz darauf legte Al Arroudi für Michael Meyer auf, dem sein Premierentreffer für Remagen gelang. Remagen ließ Ball und Gegner phasenweise sehr gut laufen und erspielte sich weitere Torchancen. Chris Richter war es vorbehalten, Mitte der ersten Hälfte nach einem Eckball per Kopf auf 3:0 zu erhöhen, Lokman Ünal legte noch vor dem Pausenpfiff das 4:0 nach.

Leider verflachte die Begegnung nach dem Seitenwechsel und es schlichen sich diverse Nachlässigkeiten ins Remagener Spiel. Dem Passspiel fehlte es über weite Strecken der zweiten Halbzeit an Präzision, so dass Oberahrtal etwas besser in die Partie fand, ohne allerdings selbst für echte Torgefahr zu sorgen. Eine knappe Viertelstunde vor dem Abpfiff erzielte Lokman Ünal mit einem tollen Distanzschuss dann das 5:0, dem kurz darauf per Eigentor der Gäste das 6:0 folgte, gleichbedeutend der Endstand der recht einseitigen Begegnung.

Fazit: Einer recht ansehnlichen ersten Hälfte folgte eine weniger gute Halbzeit zwei, in der es die Mannschaft versäumte, etwas fürs Torverhältnis zu tun und verloren gegangenes Selbstvertrauen zurück zu gewinnen.